Genitalbeschneidung in Indonesien: Religionshüter wollen Verstümmelung

taz.de - 24 Januar 2013 - Von Anett Keller

Weibliche Genitalbeschneidung als verfassungsmäßiges Recht? Darauf pochen in Indonesien Vertreter des Rats der Muslimgelehrten (MUI). Dieses "Recht" sieht das konservative Gremium durch die im vergangenen Monat beschlossene Resolution der UN-Vollversammlung gegen weibliche Beschneidung in Gefahr. (weiterlesen...)

Themen: