Hintergrund: Der Islam auf den Punkt gebracht

25 Juni 2013
 Hintergrund: Der Islam auf den Punkt gebracht

Islam in a nutshell pdf Übersetzung EuropeNews

    ..."Islam ist eine Religion und ein politisches System, das vorschreibt, daß man Krieg führen muß gegen Ungläubige, bis sie entweder konvertieren oder sich unterordnen. Das ist die Legitimation, die von Terroristen angewandt wird für ihre Taten, und diese Rechtfertigung basiert auf Kernelementen der islamischen überlieferten Schriften."... Robert Spencer

Mohammed:

• Mohammed predigte erstmals im Mekka. 13 Jahre lang lehrte er einen friedlichen Islam alsEs gelang ihm aber nur 10 Menschen pro Jahr zum Islam zu konvertieren. Dann griff er zur Gewalt. Die nächsten zehn Jahre lang wendete Mohammed Gewalt an um Menschen zum Islam zu konvertieren. In dieser Zeit gelang es ihm etwa 10.000 Menschen pro Jahr zum Islam zu bringen.

• Bei einer kriegerischen Auseinandersetzung ließ er 800 Juden enthaupten, weil nicht loyal zu ihm waren. Er nahm die Frauen als Sexsklaven und benutzte die Kinder als Sklaven oder verkaufte sie (Ishaq, Das Leben Mohammeds, Seite 461) • Ist der Islam friedlich? – ja. Ist der Islam gewalttätig? – Ja. Er ist beides. Diese tatsache wird als Dualität im Islam bezeichnet, Mekka im Gegensatz zu Medina.

Erst der Jihad hat den Islam erfolgreich gemacht

• 31% der islamischen texte (Koran + Sunnah) sind dem Jihad gewidmet.

• Wenn die Muslime in der Minderheit in ihrem Gastland sind, sind sie friedlich.

• Wenn die Muslimische Bevölkerung wächst und ihre Zahl größer wird, werden ihre friedlichen Methoden zu Gunsten gewalttätiger Methoden abgelöst.

• Was wir im Moment in den USA sehen, ist der friedliche oder der getarnte Jihad.

• Mohammed sagt, es ist OK wenn die Muslime sich in diesem frühen Stadium mit Kafiren befreunden.

• Mohammed war ein Meister der Täuschung. Auch bekannt als Taqiyya.

• Nach dem Koran war Mohammed das perfekte Beispiel für muslimisches verhalten (Sure 3:21). Muslime sind gewalttätig weil Mohammed es war. Im Durchschnitt führte er alle sechs Wochen einen Jihad-Angriff durch.

• Der Jihad hört erst dann auf, wenn sich jeder Kafir unterworfen hat und es ein weltweites Kalifat gibt.

    Dar al-Islam (Frieden im Islam) = Herrschaft über alle Nichtmuslime!

Der islamische Begriff Dar as-Salam ("Haus des Friedens") bezeichnet alle Gebiete unter muslimischer Herrschaft.

Gebiete, die nicht vom Islam kontrolliert werden, gelten als Dar al-Harb ("Haus des Krieges").

Die Bewohner des Dar as-Salam ("Haus des Friedens") sind entweder Muslime oder aber so genannte Dhimmis, Schutzbefohlene minderen Rechts.

Nicht-Muslime aus dem Dar al-Harb ("Haus des Krieges") müssen einen zeitweiligen Schutzvertrag (Aman) abschließen, wenn sie den Dar as-Salam ("Haus des Friedens") betreten wollen, da sie als so genannte Harbis sonst keinerlei Rechte hätten, nicht einmal das Recht auf Leben.

Ebenso dürfen Nichtmuslime im Dar as-Salam ("Haus des Friedens") dazu gezwungen werden, den Islam "anzunehmen".

• Manche Muslime haben keinen Nerv für Gewalt, also spenden die islamischen Wohlfahrtsorganisationen Geld. Diese Organisationen wiederum geben das Geld den gewalttätigen Jihadisten.

• Das Töten, Ausrauben, Versklaven, Attentate auszuführen, Foltern, Täuschung, Jiahs, dies alles wurde auch von Mohammed ausgeführt und in der Sunnah beschrieben, es handelt sich also nicht um radikalen Islam. Dies ist der Islam.

• Es ist der politische Absicht des Islams alle anderen Zivilisationen auszulöschen.

• Der Jihad wird angetrieben durch die antijüdische und antichristliche Rhetorik des Korans. Der antijüdische Anteil des medinensischen Korans beträgt 11%. Zum Vergleich, in Hitlers Mein Kampf sind nur 7% antijüdisch.

Allgemeine Missverständnisse über den Islam

• Ich kenne diesen Muslim und er ist ein netter Mensch – Was beweist das in Bezug auf den Islam? Erinnern sie sich: Der Islam hat zwei Gesichter, Mekka und Medina. Nicht alle Muslime sind Terroristen.

• Gewalt ist nicht der wahre Islam – Die 9/11 Attentate, der Bostoner Jihad, die Enthauptungen in London, wurden alle von ''guten Muslimen'' ausgeführt. Sie folgen dem was der Koran ihnen aufträgt. (Suren 2:216, 8:60, 9:123)

• Die Kreuzzüge waren gewalttätig – Ja. Sie waren die Antwort auf den 400 jährigen islamischen Jihad der sich über ganz Europa erstreckte. Die Kreuzzüge dauerten 200 Jahre. Der Jihad dauert seit 1400 Jahren bis heute an.

• Die Bibel ist gewalttätig – Ja. Das Alte Testament. Das neue Testament enthält keine gewalttätigen Worte. Die islamische Doktrin beinhaltet über 328.000 Worte der Gewalt.

• Der Islam wurde von Extremisten gekidnapped – Nein. Der Jihad hat über 270 Millionen menschen getötet bis zum heutigen tag. Es hat nach 9/11 mehr als 22.000 Jihad Attentate gegeben.

• Es gibt zwei verschiedene Arten des Islams – Nein. Es gibt nur den EINEN Islam. Derjenige, welcher im Koran und der Sunnah dargestellt wird (Sure 23:52-53)

• Du zitierst die gewalttätigen Verse ohne auf den Kontext zu achten – Nein. Es gibt viele gewalttätige Verse in Koran und Sunnah.

Kurz gesagt

• Die Doktrin des Islams wird vom Koran und der Sunnah aufgestellt.

• Die Sunnah ist die Biographie und die Überlieferungen von Mohammed.

• Mohammed ist der Prophet des Islams.

• Einige Muslime streben danach, ihr Leben nach dem Muster zu leben, das Mohammed als ''perfektes Beispiel'' vorgegeben hat.

• Die beiden Teile des Islams sind die Religion und die Politik (Scharia)

• Man kann sie nicht voneinander trennen.

• In den USA trennen wir 'Religion und Politik

• Die USA haben keine offizielle Staatsreligion so wie die islamischen Länder.

• Die Religion ist der kleinste Teil des Islams.

• Es gibt keinen Multikulturalismus im Islam

• Der Islam teilt alle Menschen in zwei Kategorien ein: Gläubige und Ungläubige

• Ungläubige sind alle nichtmuslimischen Menschen, die auch Kafire genannt werden. Kafire haben im Islam keine rechte.

•Mohammed hasste Kafire und führte Jihad gegen sie bis zu seinem Tod.

• Ein Dhimmi ist ein nicht-Gläubiger und muss die Jizya zahlen (eine spezielle Steuer die Nichtmuslimen auferlegt wird) und er muss ein Leben zweiter Klasse leben.

• Mohammed ist die oberste Autorität im Islam.

• Nur 14% im Islam ist aus dem Korn, 86% kommt aus der Sunnah (Mohammed)

• Wenn man Mohammed kennt, kennt man den Islam.

• Der Islam macht Muslime, die Muslime machen keinen Islam.

• Was die Muslime über den Islam sagen ist uninteressant. Das moralisch Gute und Böse im Islam ist keine Frage des Verstands, sondern basiert auf Allah oder dem Propheten Mohammed (Reliance of the Traveler, Sektion a1.4)

• Der Islam hat keine ''Goldene Regel''. Genau wegen dieses Konzepts der Kafire kann es keine Goldene Regel im Islam geben. (Sure 48:29)



"Islam: What the West needs to know” (German Sub)

Greory M. Davis und Bryan Daly, erklärt wissenschaftlich, maßgebend, aber

Erfahren Sie mehr über das Leben Mohammeds und die Entwicklung des islamischen Gewaltdogmas auf Der Prophet des Islam

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Deutsche Untertitel: Why We Are Afraid, A 1400 Year Secret, by Dr Bill Warner

Video & Lese Tipp der EN-Redaktion: Zum Nachlesen - Videotext als deutsches Transkript

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


EuropeNews Hintergrund: Islam-Ideologie vs. rechtsstaatliche Demokratie Theorie & Praxis:

Essay: Demokratie wollen sie alle – aber was für eine?

... " Fast 1.400 Jahre Dschihad haben ca. 270 Mio. Nicht- muslime das Leben gekostet. Das sind die Tränen des Dschihad." ... Bill Warner (Center for the Study of Political Islam)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Lorna Saltzman, eine sehr gute Autorin, Umweltaktivistin und frühere grüne Präsidentschaftskandidatin, hat einen ironischen Test verfasst für all jene, die aufgrund ihres Rassismus oder ihrer Islamophobie besorgt sind. Sie schreibt:

Sind Sie islamophob? Hier ein einfacher Test. Lorna Saltzman’s Test

    • Bevorzugen Sie gleiche Rechte für und gleiche Behandlung von Frauen und Männern?

• Lehnen Sie das Steinigen von Frauen ab, die des Ehebruchs bezichtigt werden?

• Befürworten Sie verpflichtende Bildung von Mädchen auf der ganzen Welt?

• Lehnen Sie Sklaverei und Kinderprostitution ab?

• Unterstützen Sie die völlige Meinungs- und Pressefreiheit?

• Unterstützen Sie das Recht des Individuums, einen selbstgewählten Glauben zu praktizieren?

• Sind Sie gegen regierungs- und moscheengestützte antisemitische Publikationen, Radio, TV und Lehrbücher?

• Lehnen Sie das Tragen von Burkas in öffentlichen Räumen, Schulen und Gerichten ab?

• Sind Sie gegen Geschlechtertrennung im öffentlichen Raum und in Gebetshäusern?

• Lehnen Sie die Todesstrafe für Nichtmuslime und für Muslime, die zu einer anderen Religion konvertieren, ab?

• Sind Sie gegen "Ehrenmorde”?

• Sind Sie gegen weibliche Genitalverstümmelung?

• Sind Sie gegen erzwungene sexuelle Beziehungen?

• Sind Sie gegen die Diskriminierung von Homosexuellen?

• Unterstützen Sie das Recht, Religion zu kritisieren?

• Sind Sie gegen Polygamie?

• Stellen Sie sich gegen Kinderehen, erzwungen oder nicht?

• Stellen Sie sich gegen die Anweisung des Korans, Nichtmuslime und Abtrünnige zu töten?

• Lehnen Sie die Installation von Schariagerichten zusätzlich zum Rechtssystem Ihres Landes ab?

• Verabscheuen Sie den Überlegenheitsanspruch des Islam gegenüber allen anderen Religionen?


Falls Sie die meisten oder alle dieser Fragen positiv beantworten können, dann sind Sie ein abscheulicher Islamhasser und verdienen es, enthauptet zu werden, so wie es der Koran befiehlt. Falls Sie ein Drittel oder mehr positive beantworten konnten, sind Sie ein Quasi- Islamhasser und benötigen Gehirnwäsche, um ein vollständiger Dhimmi (geduldeter Monotheist, Anm.) zu werden.

Falls Sie ein Viertel oder weniger positiv beantwortet haben, benötigen Sie Privatunterricht in "Dhimmitude", um sich von den Resten Ihrer Islamophobie rein zu waschen. Falls Sie KEINE dieser Fragen positiv beantwortet haben, Gratulation! Sie sind ein angemessen frommer (radikal- politisch korrekter Zusatz) Moslem und haben eine schimmernde Zukunft damit zu verbringen, Juden zu verunglimpfen, Frauen zu quälen, oder, insallah, ein Selbstmordattentäter zu werden.

Danke für die erhellende Analyse, Lorna.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



Ist das Verständnis der Menschenrechte im Islam mit dem UN-Menschenrechtsverständnis kompatibel?

Charta der Grundrechte in der Europäischen Union

Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vom 26. August 1789Resolution 217 A - Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Reform bedeutet die Entmachtung des KoransDjihad & Dhimmitude: Warum der Scharia-Islam gegen die Menschenrechte steht

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Was gebildete Nicht-Muslime nicht am Islam mögen – eine KurzfassungWas Sie wahrscheinlich noch nicht über den Islam wissen

Übersicht über die Feldzüge Mohammeds Tränen des Dschihad - 270 Millionen Menschen durch Dschihad getötet

Aufzählung der Kriegszüge: 470 Jahre islamische Expansion durch das SchwertSeit 1948 fast 10 Millionen Muslime durch Hände von Mitmuslimen gestorben

Muslimischer Völkermord - 17 Millionen Afrikaner verschleppt80 Millionen ermordete Hindus: Genozid muslimischer Eroberer an indischer Urbevölkerung

Massaker von Muslimen an Juden vor 19483.500 geschlachtete Christen: Die verschwiegenen Gräueltaten der Muslime in Srebrenica

Ibn Warraq: Über den Islam und die KreuzzügeKreuzzüge: Robert Spencer über Folgen verbreiteter historische Irrtümer

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Europäer als Opfer des islamischen KolonialismusDer radikale Islam oder die Hauptrichtung des Islam

Waren eroberte Christen wirklich befreite Muslime?Der Islam hat sich friedlich verbreitet, ist freiwillig und gern angenommen worden?

Verursachten christliche "Fundis" ebenso viele Opfer wie islamische?Geschichte mit Theologie vermischen: Jüdisch-christliche vs islamische Gewalt

Islam und Christentum: Unterschiedliche ZieleDer Vater Jesu und der Allah Muhammads sind nicht eins

Die Mär von den "islamischen Wissenschaften"Den Islam vom Terrorismus trennen

Sind Muslime die Juden von heute?Die Funktion der Moscheen in der Gesellschaft

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Toleranz im islamischen Spanien ist nur ein multikultureller MythosAndalusischer Mythos, eurabische Realität - Geschichtsklitterung & Gegenwartsleugnung

Dokumentation: Spanien unter dem Halbmond Islamisches Spanien: Der Mythos von al-Andalus – zu schön, um wahr zu sein

Die parasitäre Geschichtsfälschung des Islam zu seinen Gunsten

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Herausforderung Islam - Sind wir darauf vorbereitet?

Die Scharia - Eine Einführung

Ausdeutung des Koran - als "politische Religion"

Islam - Politreligion und totalitäre Ideologie? Elf Aspekte einer neuen Gefahr für die Demokratie

UNO- Menschenrechtsrat: Islamkritik ist keine "Diffamierung von Religionen"

Kairoer "Erklärung der Menschen rechte im Islam" - Widerspruch zum internationalen Verständnis der Menschenrechte

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Rechtsexperten: Scharia gilt auch an deutschen GerichtenFamilienehre, Züchtigungsrecht, Zwangsehe - Wie Einwanderer die deutsche Rechtsprechung verändern

Scharia infiltriert deutsche Gerichte, Schulen & Außenministerium Resultate der Studien zur Integration in Deutschland sind erschreckendIslamkonferenz: Kein gemeinsames Bekenntnis zur DemokratieStudie Muslime in Deutschland - Ein Jahr danach

Deutschland: 34 000 Islamisten aktiv - Hunderte sind gewaltbereit

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Vernichtende Kritik: Der Islam im Urteil historischer DenkerIslamismus als religiöse Artikulation einer totalitären Bewegung

Zitate: Lenin, Karl Marx und der IslamZitate zum Islam: Atatürk, Voltaire, Hitler, Schopenhauer, al-Husseni, Ahadi, Kaya, Churchill, Herder, de Tocquevill ...

Kommunismus, Islam & Nationalsozialismus - Die drei Typen eines totalitären Systems

2,6 Millionen Stalin-Opfer veröffentlicht45 Millionen Tote unter Mao allein zwischen 1958-1962

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Der Mythos Mohammed: Mohammed hätte Mord niemals befürwortetDer Mythos Mohammed: Mohammed hat nie Frauen getötet

Der Mythos Mohammed: Mohammed hat nie Kinder getötetDer Mythos Mohammed: Mohammed hat nie Gefangene getötet

Der Mythos Mohammed: Mohammed verdammte Pädophilie

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


5 Ursachen für das KopftuchAussagen des Koran über Frauen

Frauen unter der SchariaMuhammad und seine Frauen – ein bedingtes Vorbild für Muslime

Unterdrückung der Frau: Das Dilemma mit dem KoranLüsterner Mohammed - eine wahre Satire

Frauen im Islam: zwischen Unterdrückung & "Selbst-Ermächtigung"Sex im Islam oder Tausendundkeine Nacht

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


"Ehren”morde & IslamTabu-Thema Migranten-Vergewaltigung

Tabuthema Verwandtenehen anpackenTürkei: Polygamie und Kinderheirat trotz Verbots verbreitet

Verwandtenehen: Darüber spricht (und forscht) man nichtMuslimische Inzucht: Auswirkungen auf Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit sowie Gesellschaft

Inzest unter MuslimenPolygamie per Gesetz: Wie türkische Frauen unter der Vielweiberei leiden

Zwangsheirat und Scheinehen - Gesetz schreckt Täter nicht ab Zwangsehen in Österreich - ein unterschätztes Problem

Türkische Verhaltensforscherin fordert Legalisierung der VieleheTürkischer Theologe: Vergewaltigte sind selbst schuld

Ein Ja zum Burka-Verbot ist ein Ja zur Säkularisierung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


• Die Funktion der Moscheen in der Gesellschaft • Moscheen müssen sich auf heikle Fragen einrichten

• Übersicht: Alle Moscheebauten in Deutschland Deutsche Konvertiten und ihrer Rolle innerhalb des islamischen Extremismus

Hintergrund Islamkonferenz 2: Nein zum Grundgesetz - Muslime nehmen Beschlüsse zurückIst Multi-Kulti am Ende? - Keine Alternative zur Wertediskussion

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Die sieben Säulen der politischen IslamkritikIslam - Politreligion und totalitäre Ideologie? Elf Aspekte einer neuen Gefahr für die Demokratie

Bausteine für einen modernen "Gesellschaftsvertrag"Rezension: Missionarischer Islam und gesellschaftlicher DialogCharta: Muslimisches SelbstverständnisManifest der 12 "Gemeinsam gegen den neuen Totalitarismus"

Zehn Fragen an den IslamIntegrations-Manifest: 25 wegweisende Vorschläge & Forderungen zur Integration der Muslime in Österreich

Counterjihad- ManifestZivilcourage: Geert Wilders‘ Zehn-Punkte-Plan zur Rettung des Westens

Demokratie und Rechtsstaat gegenüber Islam verteidigenZwischen Islamkritik und Fremdenfeindlichkeit unterscheiden

15 Vorschläge - Was tun, um Problemen der Migration aus Kulturen mit chronischen Integrationsproblemen Herr zu werden? Definition der grundlegenden Europäischen Werte & deren Bedeutung für unsere heutige Gesellschaft

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in DeutschlandDie erschreckende Brillanz des Islam

Theologische Erneuerung des Islam nicht in Sicht Es gibt keine Gewaltfreiheit im Islam

Kampfbefehle Allahs im Koran - Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssenWirklich kein Zwang im Glauben? - Religionsfreiheit und Menschenrechte aus islamischer Sicht

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


US-Bericht über Menschenhandel: Islamische Länder ganz vorneSklaverei im Islam als fest verankerte Institution beibehalten

Muslime – die Pioniere des afrikanischen SklavenhandelsEgon Flaigs "Weltgeschichte der Sklaverei"

Sklaverei im Islam als fest verankerte Institution beibehaltenWeltgeschichte der Sklaverei

Menschenhandel - Sklaverei im Islam existiert weiter"Es gab noch nie so viele Sklaven"

Mauretanien: Die Sklaverei blüht trotz VerbotSklavenhandel durch den Islam: Der verschleierte Völkermord

Video: Versklavung im Namen Allahs - 1300 Jahre islamischer Sklavenhandel in Afrika

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Selbst erlernte Islamkritik"Islamophobie" in Deutschland? Nein, Abneigung gegen rückständige Gesellschaften

Argument eines Psychopathen: Redefreiheit tötet MenschenEwige Wachsamkeit um die Redefreiheit zu verteidigen: Ein Interview mit Lars Hedegaard

Was bedeutet Islamisierung?Warum der Begriff "Islamophobie” wenig taugt

Islamophob, christophob?Darf über Antisemitismus im Islam diskutiert werden?

Was ist Islamophobie?Islam, Islamismus und die Namensmuslime

Die 18 beliebtesten Argumente der IslamversteherDer Gutmensch – Versuch einer Erklärung

Religiöse Belästigung durch Muslime meldenZu aufgeklärt um den Islam zu mögen

Unsere Art der islamkritikBist du ein Moslem oder ein Heuchler?

Unheimliche Begegnung der gutmenschlichen ArtKleines Islam Quiz

Unsere Islamkritik

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Alice Schwarzer: Burka - Der Schleier der FundamentalistenHirsi Ali: Zehn Tipps für Muslimas, die von zu Hause weglaufen wollen

Arzu Toker: Sechzehn gute Gründe, den Islam zu verlassen oder "Mein Wille zur Selbstbestimmung und Freiheit"Wafa Sultan "Islam wurde erfunden um Mohammeds Begierden zu befriedigen"

Mina Ahadi: Islam heute bedeutet Mord, Hinrichtung, Steinigung und Frauenunterdrückung Irshad Manji: Ich habe mich entschieden, nicht den Mund zu halten!

10 gute Gründe für den Islam-AustrittAmina Wad



Themen: