Islamische Erfindnungen? Folge 18: Schießpulver

06 Januar 2014
 Islamische Erfindnungen? Folge 18: Schießpulver

Wikiislam Übersetzt von Anja Freese

    Die Legende geht folgendermaßen:

... Obwohl die Chinesen Schießpulver mit Salpeter erfunden haben und es für Feuerwerk nutzten, waren es die Araber die herausgefunden haben, dass es durch den Zusatz von Kaliumnitrat für den militärischen Gebrauch verfeinert werden konnte. Die Kreuzritter erschraken durch den Einsatz muslimischer Brandbomben. Bis zum 15. Jahrhundert hatten sie sowohl eine Rakete, welche sie als "sich selbst bewegendes und brennendes Ei" bezeichneten und einen Torpedo entwickelt. Das Letztere war eine birnenförmige Bombe mit Eigenantrieb, die einen Speer an der Spitze hatte, welcher sich in feindliche Schiffe bohrte und dann explodierte. [1] ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Islamische Erfindungen In den vergangene Jahren hat es viele Artikel darüber gegeben, in denen fälschlicherweise Erfindungen islamischen Erfindern zugeschrieben wurden, die entweder schon in vor-islamischen Zeiten existierten, oder von anderen Kulturen erfunden worden waren, oder beides ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Wahrheit:

Wie der Artikel offen einräumt haben die Chinesen Schießpulver mit Salpeter (vom mittelalterlichen Lateinischen sal patrae = "Stein Salz" oder womöglich auch "Salz der Petra") entwickelt - und Salpeter ist tatsächlich Kaliumnitrat. [2] 

Es gibt nur einen Verweis von den Kreuzrittern, dass die Muslime eine Art Rakete abgeschossen haben, welche aber keinen Schaden angerichtet hat. Wäre Schießpulver tatsächlich zur Zeit der Kreuzritter in Gebrauch gewesen, so wäre die erste Anwendungsmöglichkeit eine Kanone gewesen. Tatsächlich aber waren es die Chinesen, die die erste Kanone abfeuerten. [3]

Ein Höhlenwandbild aus Dunhuang in China von 950 n. Chr. Es bildet die älteste bekannte Darstellung eines Gewehrs (eine Feuerlanze) und eine Granate ab

Obwohl das Datum ihrer Einführung ungewiss ist, deuten Schriften an, dass 994 n. Chr. die Chinesen Brandpfeile in Schlachten verwendeten. Brandpfeile waren traditionelle Pfeile bestückt mit brennbaren Materialen wie Pech, Bitumen oder Harz. Im Jahre 994 n. Chr. wurde die chinesische Stadt Tzu Tung von einer Armee von 100 000 Mann angegriffen. Der Befehlshaber der Verteidiger, mit dem Namen Chang Yung, befahl einen Gegenangriff bei dem Artilleriefeuer benutzt wurde, welches aus Katapultsteinen und Brandpfeilen, abgeschossen durch Bögen, bestand.

Im Jahre 1045 n. Chr. schrieb der chinesische Regierungsbeamte Tseng Kung-Liang einen vollständigen Bericht über den Einsatz von Schießpulver und seine Anwendung durch Waffen seitens der Chinesen. Dieser Bericht nennt sich Wu-ching Tsung-yao (Das Vollständige Kompendium der Militär Klassiker) und der Bericht beschreibt im Detail den Gebrauch von ballistischen Brandpfeilen, welche nicht von Bögen abgeschossen wurden, sondern durch Ladungen von Schießpulver.

Diese Pfeile, die mit Schießpulver abgefeuert wurden, gelten als die ersten wahren Raketen und das genaue Datum ihrer Einführung ist unbekannt. Diese Brandpfeile waren traditionell gefederte Pfeile welche durch gezündetes Schießpulver angetrieben wurden. Dies befand sich in einer Röhre, welche an den Pfeil gebunden war.

Die Brandpfeile trugen brennbare Materialien oder manchmal auch Gift überzogene Köpfe. Von der Form her ähnelten diese mehr den modernen Raketen, weil die Schießpulverröhre bis zur Spitze des Pfeils verlängert war und eine gespitzte Nase hatte, welche den traditionellen Pfeilkopf ersetzte.

1258 wurde von den Mongolen berichtet, dass sie mit Schießpulver angetrieben Brandpfeile benutzten, um die arabische Stadt Bagdad zu erobern. Berichten zufolge benutzten die Mongolen auch diese mit Schießpulver angetrieben Brandpfeile von Schiffen, während ihrer Attacken auf Japan im Jahre 1274 und 1281. Man vermutet, dass zum Ende des 13. Jahrhunderts die Armeen von Japan, Java, Korea und Indien genug brauchbares Wissen angesammelt hatten, um mit Schießpulver angetriebene Brandpfeile gegen die Mongolen zu verwenden. Ihr Gebrauch verbreitete sich schnell durch Asien und Osteuropa.

Zur gleichen Zeit wie mit Schießpulver angetriebene Brandpfeile durch die Schlachten schossen, wurden wissenschaftliche Papiere zum Thema der Aufbereitung von Schießpulver und seine Anwendung mit Waffen in Europa veröffentlicht. Bemerkenswerte Arbeiten wurden von Roger Bacon, Albertus Magnus und Marchus Graecus vor dem Ende des 13. Jahrhunderts zusammengestellt.

1379 benutzte ein Italiener namens Muratori das Wort rochetta um verschiedene Arten von mit Schießpulver angetriebene Brandpfeilen zu beschreiben, die im Mittelalter verwendet wurden. Es wird davon ausgegangen, dass dies Wort hier zum erste Mal Verwendung fand und später ins Englische mit rocket übersetzt wurde. [4]

    Quellen:

    1.  Paul Vallely - How Islamic inventors changed the world - The Independent, March 11, 2006

    2. Saltpetre definition - The Mondofacto Online Medical Dictionary

    3.  Technology of the Song Dynasty/ Gunpowder warfare - Wikipedia

    4.  Cliff Lethbridge - History of Rocketry/ Ancient Times Through the 17th Century – Spaceline




    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    Video: 1001 angebliche Erfindungen der Muslime?

    Islamische Erfindungen? Folge 1: Camera Obscura

    Islamische Erfindungen? Folge 1: Der Kaffee

    Islamische Erfindungen? Folge 3: Schach

    Islamische Erfindungen? Folge 4: Fliegen

    Islamische Erfindungen? Folge 5: Baden

    Islamische Erfindungen? Folge 6: Destillation

    Islamische Erfindungen: Folge 7: Architektur

    Islamische Erfindungen: Folge 8: Kurbelwelle

    Islamische Erfindungen? Folge 9: Chirurgische Instrumente

    Islamische Erfindungen? Folge 10: Die Windmühle

    Islamische Erfindungen? Folge 11: Der Füllfederhalter

    Islamische Erfindungen? Folge 12: Das Zahlensystem

    Islamische Erfindungen? Folge 13: Drei-Gänge-Menü und Kristallglas

    Islamische Erfindungen? Folge 14: Die Schutzimpfung

    Islamische Erfindungen? Folge 15: Teppiche

    Islamische Erfindungen ? Folge 16: Die Erde ist eine Kugel

    Islamische Erfindungen? Folge 17: Gärten

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



    Themen: