Mannheimer: Warum Islamkritiker keine Schuld an dem Massaker in Oslo haben

25 Juli 2011
 Mannheimer: Warum Islamkritiker keine Schuld an dem Massaker in Oslo haben

Reconquista-Europa 25 Juli 2011 (Aus dem Kommentarbereich von PI) Von Michael Mannheimer

Lasst euch nicht verrückt machen! Die MSM und Gutmenschen sowie das politische Establishment entlarven sich bei der Hetze gegen das Christentum und islamkritische Foren selbst. Hier ein paar Argumentationsbeispiele:

1. Trotz tausendfacher Aufrufe zu Hass, Gewalt und Mord durch die Texte des Islam und durch deren gegenwärtige Apologeten argumentieren MSM bei JEDEM der mittlerweilse über 17.000 (!) Terrorakte durch Muslime, dass diese NICHTS mit dem Islam zu tun habe und die Mehrzahl der Muslime moderat sei.

Jetzt aber, angesichts eines EINZIGEN Terrorakts durch einen Nicht-Muslim, genauer durch einen EINZIGEN Christen (!), gilt das alles nichts mehr: Plötzlich wird seitens MSM&Gutmenschentum das ganze Christentum dafür verantwortlich gemacht.

2. Den über 1 Million Ermordeter aus den 17.000 islamischen Attentaten stehen nun 90 Tote aus einem singulären christlichen Terroranschlag gegenüber. Grafisch wäre so eine Differenz auf einer normalen Zeitungsseite nichtmehr als Balkendiagramm darstellbar.

Nähme man für jeden Toten einen Zehntelmillimeter, dann wäre der Balken für den Islam einen 100 Meter lang, der für das Norwegen-Attentat ganze 9 Millimeter.

Wollte man einen solchen Balken ennoch verwenden, müsste man einen Maßstab von einem tasusendstel millimeter/pro Totem nehmen: Für den islam gäbe dies einen Balken von 10 cm, der balken für nicht-islamische attentate wäre nur noch unter dem Mikroskop sichtbar.

3. Nach dem gängigen "cui bono?” (Wem nützt es?), sollte man in deren Gedankenduktus den Islam und/oder die westl. Islamunterstützer als Nutznießer des Norwegen-Attentats identifizieren. Denn beide haben den mit Abstand größten Nutzen aus diesem Terrorakt. Ich wette, dass man jedoch diesmal keinerlei derartige Verschwörungstheorien wird lesen können.

4. Würden das politische Establishment tatsächlich den islamkritischen Foren die Schuld für das Norwgen-Attenat zuschieben, dann müssten sie sich sofort der Frage stellen, warum sie bislang nicht gegen die zahllosen islamischen Hassforen vorgegangen sind.

Denn diese müssten konsequenterweise ebenfalls die Schuld an den islamischen Terrorakten haben. Aus dieser Argumentationslücke gibt es für sie kein Entkommen – es sei denn sie gäben zu, dass sie insgeheim den islamischen Terror gegen den Westen unterstützt hätten.

Auch wenn dies den Tatsachen entspräche, würde es keiner zugeben.Und wenn es einer doch täte, würde er vom westlichen polit. Establishment als "Einzelfall” oder "psychisch krank” diffamiert.

5.. für den Fall, dass das politische Establishment den islamkritischen Foren tatsächlich vorwürfe, dass sie mit ihrer Kritik am Islam zum Hass gegen den Islam und damit zu diesem Terrorakt beigetragen haben, würden das polit. Establishment damit zum ersten mal offiziell eingestehen, dass Worte tatsächlich zu Handlungen führen.

Dies hat das politische Establishment in punkto Islam, insbesondere in punkto der 2000fachen Aufrufe (des Koran und der Hadithe) zur Ermorderung aller "Ungläubigen” stets in Abrede gestellt oder auf primitivste Weise relativiert, indem sie auf die abrogierten Mekkasuren hinwiesen.

Sollte das politische Establishment daher alle islamkritischen Foren verfolgen bzw. verbieten, ist dies ohne Vorbehalt zu unterstützen. Vorausgesetzt, das pol. Establishment ist konsequent genug, auch alle islamischen Foren und den Islam als die Ursache des Ganzen zu verbieten. Und für diesen Fall wären islamkritische Foren obsolet.

6. Man kann das Norwegen-Massaker auch als Tat eines Verzweifelten hinstellen, dessen Wut über die sukzessive Abschaffung Norwegens und seiner christlich-abendländischen Fundamente sich in diesem Terrorakt ausdrückte.

Wenn man den palästinensischen Terror durch die "Besetzung” Palästinas durch ungläubige Juden rechtfertigt (und dies tun insbesondere die Gutmenschen Norwegens!), warum sind sie dann plötzlich nicht in der Lage, den Terror eines einzelnen Christen gegen die Besetzung seines Landes durch den Islam in äquivalenter Weise zu verstehen bzw. zu erklären?

Nun, die Antwort ist klar: Nicht der Islam besetzt Norwegen und den Rest Europas, sondern das politische Establishment lässt Muslime millionenfach und gegen den Willen ihrer Bevölkerung nach Norwegen und die übrigen europäischen Länder herein.

Die Hauptverantwortung für die weltweite Islamisierung westlicher Länder ist ohne Ausnahme dem ünerwiegend linken, im besten Fall jedoch gutmenschlichen politischen Establishment jener Länder zuzuweisen. sie allein waren und sind es, die in den letzten 50 Jahren Millionen kultur- und werte-inkompatibler Muslime in ihre Länder geholt haben. Sie wurden dazu von niemandem autorisiert außer durch sich selbst.

7. Wenn man will, kann man diesen Terrorakt auch als lang vorausgesagten Beginn eines Bürgerkriegs in Europa interpretieren. Als verzweifelten Akt (noch einzelner) indigener Bürger, das Abdriften Europas in ein islamisches Kalifat mit den Mitteln der Verzweiflung zu verhindern. Interessanterweise galt der Terrrorakt auch nicht den Muslimen, sondern Teilen des politischen Establishment.

Nicht nur CIA, auch westliche Geheimdienste haben dieses Szenario längst vorausgesagt. Norwegen im Juli 2011 bildet somit den vermutlichen Auftakt eines beginnenden Bürgerkriegs indigener Europäer zur Verteidigung ihres Kontinents. Das muss nicht heißen, dass nun alle Europäer zu den Waffen greifen werden. Aber der beginn ist vermutlich gemacht. Kein Wunder also, dass dem pol. Establishment angst und bange wird.

Beim Osloer terrorakt stehen die Fakten und deren Konklusion in keinem Verhältnis zu einander außer dem, dass sich die Verteidiger des Islam und jetzigen Kritiker des Christentums (das "politische Establishment”) einig darin sind, den Westen allgemein und das Christentum im Besonderen zu bekämpfen und abzuschaffen.

Die Verteidiger des Islam sind Kollaborateure der islamischen Hassideologie, haben Muslime millionefach in ihre Länder geholt und das Gesicht Europas in einem historisch beispiellosen Ausmaß bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet. Sie haben damit den Willen der überwiegenden Mehrheit der indigenen Europäer vergewaltigt und sind daher die wahren Verantwortlichen für das Norwegen-Massaker.

Michael Mannheimer



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Verlogen ist harmlos dagegen – Schuldzuschreibungen für das Massaker von Oslo

Spencer: Das „ihr seid Schuld“-Spielchen

EoZ: Zum Manifest des norwegischen Terroristen

Mannheimer: Warum Islamkritiker keine Schuld an dem Massaker in Oslo haben

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



Tränen des Dschihad - 270 Millionen Menschen durch Dschihad getötet Mohammeds Feldzüge - Übersicht über die Feldzüge Mohammeds

80 Millionen ermordete Hindus: Genozid muslimischer Eroberer an der indischen Urbevölkerung Muslimischer Völkermord - 17 Millionen Afrikaner wurden verschleppt

Aufzählung der Kriegszüge: 470 Jahre islamische Expansion durch das SchwertWahrheit über Kreuzzüge: Robert Spencer über Folgen verbreiteter historische Irrtümer

Kreuzzüge & Islam: Der Islam hat sich friedlich verbreitet, ist freiwillig und gern angenommen worden?Massaker von Muslimen an Juden vor 1948

Wahrheit über Kreuzzüge: Robert Spencer über Folgen verbreiteter historische IrrtümerVerursachten christliche "Fundis" ebenso viele Opfer wie islamische?

Zitate: Lenin, Karl Marx und der IslamDer Islam und die Linke – Zwei Seiten einer Medaille

Kommunismus, Islam & Nationalsozialismus - Die drei Typen eines totalitären Systems2,6 Millionen Stalin-Opfer veröffentlicht

45 Millionen Tote unter Mao allein zwischen 1958-1962Zitate zum Islam: Atatürk, Marx, Voltaire, Hitler, Schopenhauer, al-Husseni, Ahadi, Kaya, Churchill, Herder, de Tocquevill ...

Islam und Christentum: Unterschiedliche ZieleDemokratie und Rechtsstaat gegenüber Islam verteidigen


Kairoer "Erklärung der Menschenrechte im Islam" - Widerspruch zum internationalen Verständnis der MenschenrechteIst das Verständnis der Menschenrechte im Islam mit dem UN-Menschenrechtsverständnis kompatibel?

Charta der Grundrechte in der Europäischen UnionErklärung der Menschen- und Bürgerrechte vom 26. August 1789

Resolution 217 A - Die Allgemeine Erklärung der MenschenrechteKairoer "Erklärung der Menschenrechte im Islam" - Widerspruch zum internationalen Verständnis der Menschenrechte

Toleranz im islamischen Spanien ist nur ein multikultureller MythosAndalusischer Mythos, eurabische Realität - Geschichtsklitterung & Gegenwartsleugnung

Dokumentation: Spanien unter dem Halbmond Sklaverei im Islam als fest verankerte Institution beibehalten

Muslime – die Pioniere des afrikanischen SklavenhandelsEgon Flaigs "Weltgeschichte der Sklaverei"

Sklaverei im Islam als fest verankerte Institution beibehaltenWeltgeschichte der Sklaverei

Menschenhandel - Sklaverei im Islam existiert weiter"Es gab noch nie so viele Sklaven"

Mauretanien: Die Sklaverei blüht trotz VerbotVideo: Versklavung im Namen Allahs - 1300 Jahre islamischer Sklavenhandel in Afrika


Arabische Länder & Menschenrechtsverletzungen - Amnesty International JahresberichteDie Elend der Stammeskultur des Nahen Ostens

Kampfbefehle Allahs im Koran - Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssenWirklich kein Zwang im Glauben? - Religionsfreiheit und Menschenrechte aus islamischer Sicht

Muhammad und seine Frauen – ein bedingtes Vorbild für MuslimeIslam - Politreligion und totalitäre Ideologie? Elf Aspekte einer neuen Gefahr für die Demokratie

Die sieben Säulen der politischen IslamkritikNassim Ben Iman "Es gibt keine Gewaltfreiheit im Islam"

Türkische Tradition: Schon Kemal Atatürk ließ Kurden vergasenTürkei: Besorgnis über 520 Kirchenzerstörungen in Nordzypern

Systematische Christenverfolgung in der Türkei Zum 95. Jahrestag des Völkermordes an den Armeniern

Tabuthema Verwandtenehen anpackenTürkei: Polygamie und Kinderheirat trotz Verbots verbreitet

Muslimische Inzucht: Auswirkungen auf Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit sowie GesellschaftVerwandtenehen: Darüber spricht (und forscht) man nicht

Inzest unter MuslimenTabu-Thema Migranten-Vergewaltigung

Kampagne "Verwandten-Heirat? Nein danke" Wissenschaftlerin lehnt Verwandten-Ehe bei Migranten abPolygamie per Gesetz: Wie türkische Frauen unter der Vielweiberei leiden

Türkische Verhaltensforscherin fordert Legalisierung der VieleheTürkischer Theologe: Vergewaltigte sind selbst schuld

Zwangsheirat und Scheinehen - Gesetz schreckt Täter nicht ab Zwangsehen in Österreich - ein unterschätztes Problem


Herausforderung Islam - Sind wir darauf vorbereitet?Die Scharia - Eine Einführung

Frauen unter der SchariaTheologische Erneuerung des Islam nicht in Sicht

Ist Multi-Kulti am Ende? - Keine Alternative zur WertediskussionDeutsche Konvertiten und ihrer Rolle innerhalb des islamischen Extremismus


1948, Israel und die Palästinenser – die wahre GeschichteOberster Muslim-Rat: Tempelberg ist jüdisch

1948, Israel und die Palästinenser – die wahre GeschichteDer Mythos von Al-Aqsa

Daniel Pipes: Der moslemische Anspruch auf JerusalemHintergrund: Hisbollah, radikale islamisch-fundamentalistische "Partei Gottes" im Kampf gegen "zionistischen Feind"

1948, Israel und die Palästinenser – die wahre GeschichteWie Hisbollah in Deutschland Propaganda macht

Mehrheit der 56.000 Libanesen in Deutschland unterstützt HisbollahTöten im Auftrag der "Partei Gottes" - Hisbollah sammelt Spenden in Deutschland

«Keimzelle eines Hisbollah-Staates» Iran bezahlt Wiederaufbau in SüdlibanonEx-Offizier: "Iran lieferte der Hisbollah Schnellboote"

Hisbollahs Freunde in SüdamerikaBietet Chavez islamistischen Terroristen Schutz?


Fatwa: Kirchenbau im Islam verboten! Fatwa zur Frage, ob Kirchen unter muslimischer Herrschaft existieren dürfenFatwa zur Frage, ob die Schließung oder Abriss einer Kirche in einem muslimischen Land als Unrecht gewertet werden darfFatwa zur Frage, ob man Christen und Juden zu ihren Feiertagen beglückwünschen darf

Christenverfolgung in der Türkei? Islamische Länder stehen zuoberst auf Index für Christenverfolgung

Seit 35 Jahren Priesterausbildung in der Türkei untersagtTürkei: Bibelverkauf verboten

Türkei: Besorgnis über 520 Kirchenzerstörungen in NordzypernPastor in der Türkei wird mit dem Tod bedroht

Verbände in der Türkei schüren Angst vor christlicher UnterwanderungTürkei: Mörder des Bischofs rief "Allah ist groß"

Türkei: Staatlich verordnete Hetze gegen Missionare23-Jähriger Türke drohte damit, eine Kirche in die Luft zu sprengen

Präses Buß: Keine Religionsfreiheit in der TürkeiTürkei: Zehn Jahre Lehrverbot für Aramäisch

Türkei: Priester und Gläubige beim Gebet festgenommenTürkei: Christenpogrome in der Mitte des 19. Jahrhunderts

Türkische Partei wendet sich gegen christliche Missionare Türkei tut zu wenig im Bereich der Religionsfreiheit

Wer steckt hinter den Christenmorden in der Türkei?Türkei: Evangelischer Pastor entgeht Anschlag

Doku über türkische Christen: "Leben auf dem Pulverfass"Unter Wölfen: Ein Pastor in der Türkei

Türkei: Gewaltserie gegen Christen geht weiterTürkei: Prozess wegen Mord an Christen beginnt - Deutschen & zum Christentum übergetretenen Türken Kehlen durchgeschnitten

Türkei: Fortschritte für Christen sind "leider nur Tünche" Systematische Christenverfolgung in der Türkei

Türkei: Prekäre Lage für ChristenTürkei: Christen treffen auf steigendes Misstrauen

Kirchen in der Türkei - leider FehlanzeigeTürkei: Enteignungen armenischer Kirchen

Padoveses deutliche Worte zu Politik und Menschenrechten "Die Türkei hat Gesetze gemacht, damit Kirchen verschwinden""El Pais": Mörder Padoveses trat vor der Tat zu Islamisten über

Erzbischof von Smyrna spricht von Mordkomplott an seinem MitbruderTürkei: Der Tod von Bischof Padovese: ein großer Verlust für die katholische Kirche

Kloster Mor Gabriel: Wie tolerant ist der Islam?Scheinprozess gegen christliches Kloster Mor Gabriel

Türkei: Noch kein Grund für Jubel in Mar Gabriel12.000 bis 15.000 Teilnehmer bei DEMO-AKTION für das Kloster MOR GABRIEL

Straßburg: EMGH-Urteil zugunsten von orthodoxer türkischer Pfarre • Für jede türkische DITIB-Moschee in Deutschland eine christliche Kirche in der Türkei bauen!


• Sind Sie islamophob? Machen Sie den Test! • Die Realität: Kirchen in islamischen Ländern? Verboten! Religionsfreiheit in der Türkei? Fehlanzeige! Christen beleidigt?

• Die Funktion der Moscheen in der Gesellschaft • Moscheen müssen sich auf heikle Fragen einrichten

• Übersicht: Alle Moscheebauten in Deutschland • Hintergrund Islamkonferenz 2: Nein zum Grundgesetz - Muslime nehmen Beschlüsse zurück

• Ergebnisse & Zusammenfassung der Studie des Bundesinnenministeriums "Muslime in Deutschland" • Hintergrund: Resultate der Studien zur Integration in Deutschland sind erschreckend

• Die Scharia infiltriert deutsche Gerichte, Schulen und das Außenministerium • Familienehre, Züchtigungsrecht, Zwangsehe - Wie Einwanderer die deutsche Rechtsprechung verändern


Das Erbe des Faschismus: der LiberalismusWie atheistisch ist die Linke noch?

Massenmorde an Arabern und MuslimenAutonome Antifa gesteht: "Islamisten sind faktisch rechtsradikal"

Linke Gruppen unterstützen den Djihad in DeutschlandLinke fallen auf eigene Antisemitismus-Lüge herein

Die Linke in der KritikVideo/Report Mainz: "Linke mit Rechtsextremisten & Islamisten in Gaza-Flotte"

Nicolai Sennels: Linksrutsch Vorsicht, Rechtspopulist!

" Linke Antisemiten gibt es nicht! " Rosen auf den Weg gestreutNecla Kelek "Linke sind die wahren Integrationsverhinderer"

Als die Linke nicht von Christenverfolgung sprechen wollteAnti-Islamisierungskongreß. Straße frei dem Antifa-Mobi-Mob!

«Die linke Elite glaubt noch immer an Multikulturalität»Jan Fleischhauer "Ich war das perfekte Hassobjekt"

In den Niederlanden unterstützen (SP) Politiker Araber, die zur "Vergasung von Juden" aufrufen Konservativ ist das neue Revolutionär

RAF - Deutsche Desperados mit arabischen FreundenSozialdemokratischer Antisemitismus

"Hitler - König der Herzen" Deutsche Islamwissenschaftler & arabische KriegsverbrecherParallele zwischen der Ideologie der Nationalsozialisten und der Islamisten