3000 täglich: Jetzt kommt Afrika!

Journalistenwatch - 24 März 2017 - Von Bernd Nohse
Bevölkerungsexplosion und keine Aussicht auf Arbeit. Hunderte Millionen Migranten aus dem Nahen Osten und Afrika sitzen auf gepackten Koffern und wollen nach Europa auswandern. Die meisten machen sich übers Mittelmeer auf den Weg. An einem einzigen der vergangenen Tage sind fast 3.400 Glücksuchende in Italien gelandet. Von FRONTEX, einer EU-Agentur zum Schutz (!) der Außengrenzen, vor der libyschen Küste „gerettet“ und über 400 Kilometer weit nach Italien verfrachtet. In den ersten Monaten diese Jahres kamen schon mehr Afrikaner als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Schließlich wurden es 180.000 in 2016. Diese Entwicklung könnte die italienische Bevölkerung verunsichern. (...mehr)