5 Milliarden Euro für Ägypten von bankrotter EU

- 14 Januar 2013

In Athen wird man sich vermutlich diese Nacht verwundert die Augen reiben. Während ihre Mitgliederkollegen in der Europäischen Währungsunion sich geweigert haben, ihnen Geld ohne strenge Kontrollen zur Verfügung zu stellen, gibt die EU gleichzeitig 5 Milliarden EU an die Muslimbruderschaft ohne jegliche Bedingungen.

Der Präsident des Europäischen Rates, Herman van Rompuy, der zur Zeit Kairo besucht, sagte am Sonntag, die Europäische Union und andere Finanzinstitutionen hätten Ägypten über 5 Milliarden Euro angeboten, um den Übergang der ägyptischen Demokratie zu finanzieren.

''Die Europäische Union und angeschlossene Finanzinstitutionen haben eine Summe von mehr als 5 Milliarden Euro angeboten, an Beihilfen, Darlehen und Krediten über einen Zeitraum von 2012 bis 2013, um den Übergang Ägyptens zur Demokratie zu unterstützen,'' sagte Rompuy den Reportern.

(...mehr)
Themen: