Arbeitgeberpräsident will sechs Millionen Arbeitsplätze mit billigen Ausländern besetzen

unzensuriert.at - 20 April 2017
Sechs Millionen Arbeitskräfte sollen in Deutschland bis 2030 fehlen, behauptet der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Deren Präsident Ingo Kramer denkt aber nicht daran, zur Ankurbelung der Geburtenrate heimische Familien zu stärken, im Gegenteil. Er spricht sich für noch mehr Zuwanderung aus und fordert von der Politik ein „eindeutiges Bekenntnis zur Einwanderung“. (...mehr)