Britische MP rät Vergewaltigungsopfern: Klappe halten für die Vielfalt!

• EuropeNews - 01 September 2017
Britische MP rät Vergewaltigungsopfern: Klappe halten für die Vielfalt! Naseem "Naz" Shah is a British politician and Member of Parliament.

Die bekannte britische Labour Parlamentarierin Naz Shah, eine wichtige Verbündete von Jeremy Coburn, verbreitete unlängst eine Mitteilung in den sozialen Medien, dass die Opfer des abscheulichen sexuellen Missbrauchs ihre „Klappe halten sollen für die Vielfalt“.

 

Quelle: The Sun
Übersetzt von EuropeNews

 

Naz Shah twitterte eine Antwort auf einen parodistischen Twitter Account des linken Autoren Owen Jones, der schrieb: „Diese missbrauchten Mädchen in Rotherham und anderswo sollen einfach die Klappe halten. Für die Vielfalt.“ Ihre Antworten haben den Streit über die pakistanischen Sexbanden wieder neu angefacht, der dazu geführt hat, dass die Labour Abgeordnete Sarah Champion aus den vordersten Reihen der Partei entfernt wurde, weil sie einen Artikel in der Sun geschrieben hatte, in dem sie dieses Thema ansprach.

 

Shah löschte ihren Tweet zwar später und machte ihr Like für den ursprünglichen Beitrag rückgängig, aber sie war eine Schlüsselfigur bei einem Shitstorm gegen einen Artikel von Trevor Kavanagh, einem Journalisten der Sun, der letzte Woche über den Grooming Skandal geschrieben hatte.

 

Gestern Abend verurteilte die Vorsitzende der Gleichheits- und Menschenrechtskommission, Rebecca Hilsenrath, die Labour Abgeordnete. Sie sagte: „Frau Shah sollte es besser wissen.“

 

„Wir müssen die Opfer dieser schrecklichen Verbrechen ins Zentrum der Debatten stellen und immer daran denken, dass der Vielfalt nicht gedient ist, indem man schweigt.“

 

Die in Großbritannien geborene muslimische Abgeordnete, die eine der wichtigsten Helfer von Schattenkanzler John Mc Dowell war, beschuldigte Kavanagh sich „Nazi-ähnlicherTerminologie“ bedient zu haben.

 

Sie organisierte einen offenen Brief an die Sun, der von 107 Abgeordneten unterschrieben wurde und in dem Konsequenzen gefordert wurden.

 

Shah, die im einflussreichen Innenausschuss des Unterhauses sitzt, schrieb, der Artikel der Sun sei „unverantwortlich“ und würde einen „gefährlichen Präzedenzfall“ setzen.

 

Der Vorsitzende der Labour Partei, Corbyn lobte Shah für den Brief auf ihrer Facebookseite.

 

Im letzten Jahr war die Abgeordnete von Bradford West suspendiert worden, wegen ihrer antisemitischen Online Posts.

 

In einem Beitrag wetterte sie auf Facebook und rief dazu auf, Israel auszulöschen und in Amerika auf die Müllhalde zu werfen. In einem anderen stellte sie Israel auf eine Stufe mit Hitler und schrieb dazu. „Die Juden sammeln sich.“

 

Später entschuldigte sie ihren Antisemitismus mit „Dummheit“.

 

Insgesamt 20 Mädchen haben in den Prozessen am Crown Court in Newcastle ausgesagt, vor dem 17 Männer und eine Frau zu Gefängnis verurteilt wurden wegen Groomings.

 

Ein Sprecher von Shah sagte: „Das war ein einmaliger Vorfall vor acht Tagen, der innerhalb von Minuten richtig gestellt wurde. Etwas anderes anzunehmen wäre Unsinn.“

 

„Ihre Erfolgsbilanz spricht für sich. Naz hat mehr als 20 Jahre an Missbrauchsfällen von Kindern, Gewalt gegen Frauen und Grooming mitgearbeitet, das ist gut dokumentiert. Sie wird weiterhin für alle Opfer eintreten und daran arbeiten, das Böse aus der Gesellschaft zu verbannen.“

 

Jeremy Coburn beantwortete keine der Fragen, die die Sun ihm dazu gestellt hat.