CH: Kriminalitätsfördernde Ideologie: 63% aller häuslichen Gewalt in Basel wird von Ausländern begangen

- 18 September 2012

Im Jahr 2011 wurde die Polizei in Basel jeden Tag zu Fällen häuslicher Gewalt gerufen. In 310 Fällen stellten die Polizeibeamten fest, dass Angriffe stattgefunden hatten. Die Mehrheit der Opfer waren Frauen, die von ihren Ehemännern oder Partnern bedroht, gequält oder geschlagen wurden.

Zum ersten Mal spricht die Polizei selbst von einem Systemproblem im Bereich häuslicher Gewalt:

Von den 310 angezeigten Fällen waren 63% der Täter Ausländer. Und auch unter den Opfern: 56 Prozent hatten ausländischen Hintergrund.

Die Anzahl der Ausländer, die in Basel lebt liegt bei 32 Prozent. Peter Gill, Sprecher der Baseler Staatsanwaltschaft erwähnt einen ausschlaggebenden Grund: ''In diesen Kulturen wird Gewalt in der Familie anders gesehen. ''

(...mehr)
Themen: