Dänemark: Zeitungen drucken aus Solidarität Karikatur nach

DiePresse.com - 12 Februar 2008
Dänemark: Zeitungen drucken aus Solidarität Karikatur nach

Tunesier, die Mohammed-Zeichner ermorden wollten, werden ausgewiesen

Kopenhagen. Nach dem Auffliegen eines angeblichen Mordkomplotts gegen den Karikaturisten Kurt Westergaard haben am Mittwoch die meisten dänischen Zeitungen dessen umstrittene Zeichnung des Propheten Mohammed nachgedruckt.

Das Bild zeigt Mohammed mit einer Bombe mit brennender Lunte im Turban und war mit elf anderen Darstellungen des Propheten erstmals im September 2005 in der Zeitung „Jyllands-Posten“ erschienen.

Nun müssten die dänischen Medien „gegen den Fanatismus und für die Meinungsfreiheit“ zusammenstehen, begründete Lisbeth Knudsen, Chefredakteurin von „Berlingske Tidende“, die Solidaritätsaktion (...)


Hintergrund: Mohammad-Cartoons - Wut über Karikaturen, die nie gedruckt wurden

Mohammed-Karikaturen "Globaler Kampf für freie Meinungsäußerung"

Mohammed-Karikaturist protestiert gegen Buch-Stopp

Flemming Rose "Ideologien haben keine Schutzrechte"

Kurt Westergaard „Koran-kritischen Film unbedingt zeigen“

Mordkomplott gegen dänischen Karikaturisten Westergard

Vereitelter Anschlag auf Karrikaturisten: Islamisten vergessen niemanden

Berufungsgericht verwirft Klage wegen Mohammed-Karikaturen

El Kaida bekennt sich zu Anschlag auf dänische Botschaft

Dänemark evakuiert Botschaften in muslimischen Ländern

Islamisten schüren erneut Karikaturenproteste

Imam ruft zur Tötung dänischer Karikaturisten auf

Mohammed-Karikaturenstreit flammt wieder auf

Dänische Karikaturen: Randale in Einwandervierteln

Junge Migranten verwüsten Kopenhagen

Dänemark: Zeitungen drucken aus Solidarität Karikatur nach

Tausende dänische Internetseiten gehackt

Dänemark «Kampf um die freie Meinung»


(...mehr)
Themen: