Ditib boykottiert Anti-Terror-Demo

Junge Freiheit - 16 Juni 2017
KÖLN. Der Moschee-Verband Ditib wird sich nicht an der geplanten Demonstration von Moslems gegen islamischen Terror in Köln beteiligen. „Forderungen nach ‘muslimischen’ Anti-Terror-Demos greifen zu kurz, stigmatisieren die Muslime und verengen den internationalen Terrorismus auf sie, ihre Gemeinden und Moscheen – das ist der falsche Weg und das falsche Zeichen, denn diese Form der Schuldzuweisung spaltet die Gesellschaft“, teilte der größte Islam-Dachverband am Mittwoch mit. (...mehr)