Eine Großstadt: Jährlich 250.000 „Flüchtlinge“ aus der Türkei nach Deutschland und Niederlande

Politikstube - 13 März 2017
Allmählich kommt das Kleingedruckte aus dem EU-Türkei-Deal an die Öffentlichkeit, das nicht nur konkrete Zusagen für Flüchtlingskontingente im heimlichen Alleingang offenbaren, sondern auch Merkels Verhalten gegenüber Erdogans Äußerungen und die Ablehnung einer Asyl-Obergrenze. Erstaunlich, dass zwei Regierungschefs Zusagen für die EU machen zwecks Abnahme von Flüchtlingen, ohne mit den anderen EU-Länderchefs darüber gesprochen zu haben. Die Zahlen sind atemberaubend: (...mehr)