Kategorien

Saïda Keller-Messahli: «Mehrheit der Schweizer Imame ist islamistisch»

NZZ am Sonntag 28 August 2017
Islamisten unterwandern unsere Gesellschaft, sagt Saïda Keller-Messahli. Die Islamkritikerin wirft den Behörden Naivität vor und fordert eine Politik der Nulltoleranz.

Warum bitte soll Kritik am Islam strafbare „Verhetzung“ sein?

DiePresse.com 28 August 2017
Wir haben da ein Problem: Österreichs Gesetzgeber ersetzen die Meinungsfreiheit sukzessive durch staatlich betreutes Denken.

EU: Grenzkontrollen müssen beendet werden

Junge Freiheit 28 August 2017
MÜNCHEN. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat die EU-Kommission für ihre Weigerung kritisiert, weiterhin Grenzkontrollen zu erlauben. „Das zeigt, wie wenig Bezug die zu den Befindlichkeiten der Bevölkerung haben“, sagte Seehofer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Erdogans Krakenarme über ganz Europa – Interpol leistet Handlangerdienste

Anderwelt Online 28 August 2017
Früher bin ich oft und gern in die Türkei gereist, habe die Schönheiten des Landes, die Gastfreundschaft der Menschen und das gute Essen genossen. So lange Erdogan an der Macht ist, werde ich dieses Land aber gewiss nicht mehr betreten. Schließlich habe ich mich oft genug

Rechte, Linke und die PLO: Der westdeutsche Terrorismus der 1970er Jahre

AudiaturOnline 28 August 2017
Ein neuer Typus westdeutscher Terroristen schuf sich in den 1970er Jahren eine ideologische Parallelwelt. Die USA wurden darin als der grösste Feind der Welt porträtiert, Deutschland und Israel als die wichtigsten Helfer der Vereinigten Staaten. Alle drei wurden dargestellt als im Kampf befindlich gegen Revolutionäre und um ihre Freiheit ringende Völker. Der Nationalsozialismus und der Zionismus erschienen als die gleiche Sache.

Merkel will abgelehnte Asylbewerber besser integrieren

Morgen Post 28 August 2017
Hamburg. Auch abgelehnte Asylbewerber sollen in Deutschland künftig einen Zugang zu Sprachkursen und Fördermitteln des Bundes bekommen. Wie diese Redaktion erfuhr, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel

Oberstes Gericht entscheidet: Deutscher Pass und Zweitfrau: Beides geht

Stuttgarter Zeitung 28 August 2017
Ein Syrer, der zwei Ehefrauen hat, darf trotzdem Deutscher werden. Die Stadt Karslruhe darf seine Einbürgerung nicht rückgängig machen, sagt der Verwaltungsgerichtshof.

Eskalation in der Innenstadt: Männer setzen Passant Messer an die Kehle und schlagen ihn zusammen

Karlsruhe-Insider 28 August 2017
Karlsruhe (ots) – Eine böse Überraschung erlebte ein 29-Jähriger Mann am Samstagmorgen gegen 03.00 Uhr. Nachdem er in der Innenstadt von zwei Männern angesprochen worden war, sie wollten ihn mit nach Hause nehmen, um ihm zu helfen, da es ihm offensichtlich nicht gut gehen würde, ging er gutgläubig mit.

Achter-Gruppe prügelt und sticht mit Messer auf drei Touristen ein

B.Z. Berlin 28 August 2017
Ein Dieb versuchte mit Antänzer-Masche ein Handy eines Touristen zu stehlen. Als der den Diebstahl bemerkte, standen plötzlich acht junge Männer um die Touristen herum - einer zückte ein Messer.

Einwanderer liefern sich Straßenschlachten mit Polizei

Junge Freiheit 28 August 2017
ROM. Rund hundert Einwanderer haben sich auf einem Platz im Herzen Roms am Donnerstag schwere Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Sie versuchten dort, ein illegales Camp zu errichten, nachdem Beamte zuvor ein von rund 1.000 Zuwanderern besetztes Haus

8.000 Münchner ohne Wohnung

Bayerischer Rundfunk 28 August 2017
Ein Dach über dem Kopf ist in München keine Selbstverständlichkeit mehr: Die Zahl der Obdachlosen explodiert. Die Not ist groß – und sie trifft auch Menschen, die gerade noch mitten im Leben gestanden haben.

Die Flüchtlingslüge 2017 - Teil 2: Europa schafft sich ab (Teaser)

YouTube 28 August 2017
Was geschieht derzeit wirklich in Italien und Europa? Wir haben da mal nachgeschaut. Der zweite Teil unserer JF-TV Dokumentation: Die Flüchtlingslüge 2017- Europa schafft sich ab. Im September. Auf JF-TV. Nicht vergessen: Kanal abonnieren! www.jf.de

Wahlkampfauftritt von Merkel in Bayreuth: Laute Zwischenrufe und AfD-Plakate im Publikum

YouTube 28 August 2017
Auf ihrer Wahlkampftour machte Bundeskanzlerin Merkel gestern Halt in Bayreuth. Rund ums Publikum hatten sich AfD-Anhänger mit Plakaten versammelt, während die rund 1.000 Anhänger von Merkel und der Schwesterpartei CSU kaum welche dabei hatten. Die 40-minütige Rede der Kanzlerin wurde permanent durch laute Zwischenrufe der protestierenden AfD-Anhänger unterbrochen.

Seit Monaten: Deutscher Pilger offenbar in Türkei inhaftiert

YouTube 28 August 2017
Ein weiterer deutscher Staatsbürger wird offenbar seit fünf Monaten in einem türkischen Gefängnis festgehalten. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ und beruft sich auf Diplomaten-Kreise.

Türkei hat ihre Aktivitäten gegen Schlepper in der Ägäis fast auf null reduziert

Wiener Zeitung 28 August 2017
Ankara. Recep Tayyip Erdogan hat nun offenbar doch die Schleusen geöffnet: Seit dem 15. August hat die türkische Küstenwache ihre Aktivitäten gegen die Schlepper und Menschenschmuggler in der Ägäis fast auf null reduziert. Dies gab die türkische Küstenwache jedenfalls auf ihrer offiziellen Homepage bekannt.

«Sozialhilfe hat bei einigen Islamisten System»

20 Minuten Online 28 August 2017
Zum wiederholten Mal wird bekannt, dass ein Islamist Sozialhilfe in der Schweiz bezogen hat. Steckt eine gezielte Strategie dahinter?

Zum Hass auf Israel

heplev 28 August 2017
Europa, die UNO, viele Eliten in Amerika und, natürlich, der gesamten arabischen und islamischen Welt, sind gegen Israel. Ihre Gehässigkeit stammt aus drei Vorwänden.

London: 2. Festnahme nach Schwertangriff

YouTube 28 August 2017
Nach dem mutmaßlichen Schwertangriff vor dem Buckingham Palast in London ist ein zweiter Verdächtiger festgenommen worden

Trumps Afghanistan-Strategie: Truppenverstärkung statt Abzug

tagesschau.de 28 August 2017
Lange haben der US-Präsident und seine Berater im Weißen Haus um eine neue Strategie für Afghanistan gerungen. Im Wahlkampf hatte Trump mehrfach einen Rückzug der US-Truppen angekündigt. Nun soll das Engagement am Hindukusch aber verstärkt werden.

Palästinenser: Die "Flitterwochen" mit den USA sind vorbei

Gatestone Institute 28 August 2017
Die Abgesandten von US-Präsident Donald Trump, Jason Greenblatt und Jared Kushner, haben vor, schon bald wieder in den Nahen Osten zurückzukehren, um Gespräche über die Wiederbelebung des festgefahrenen "Friedensprozesses" zwischen Israel und den Palästinensern zu führen. Die Palästinenser jedoch haben eine Bedingung, wenn sie die USA als Mediator im Konflikt mit Israel akzeptieren sollen: Voreingenommenheit – ja, aber bitte zugunsten der Palästinenser.

Holländischer Botschafter in Budapest vergleicht ungarische Regierung mit IS

• EuropeNews 28 August 2017
Holländischer Botschafter in Budapest vergleicht ungarische Regierung mit IS

Die nachfolgenden Artikel stammen im Original aus dem Hungary Journal. Der erste gibt kurz wieder, was passiert war: Unvorhergesehener Wortwechsel mit dem holländischen Botschafter. 

 


Der ungarische Außen- und Handelsminister, Peter Szijjarto wies „aufs Schärfste“ die „empörenden“ Äußerungen des scheidenden holländischen Botschafters in Ungarn zurück.

 

Der Minister „wies insbesondere“ den Vergleich von Botschafter Gajus Scheltma zurück, mit dem er die ungarische Regierung mit Terroristen verglich in Bezug auf deren Motive und Methoden. „Dies ist eine Beschuldigung, die noch niemand geäußert hat, noch nicht einmal im Jahr 2015, in dem die härtesten Debatten stattfanden,“ fügte er hinzu. Szijjarto betonte, dass der holländische Botschafter vor seiner Abreise nicht mehr Willkommen sei, er werde auf allen Ebenen zurückgewiesen und nicht mehr empfangen werden.

 

„Wir sind froh, dass der holländische Botschafter zurückgeht, hoffentlich tut er dies sobald wie möglich. Niemand sollte sich die Freiheit nehmen solche Dinge gegen Ungarn und das ungarische Volk zu sagen,“ sagte er.

 

Scheltma hatte der ungarischen Wochenzeitung 168 Ora gesagt, dass sich islamische Extremisten Feinde mit dem selben Prinzip machten, wie dies die ungarische Regierung tue. Der scheidende Botschafter kritisierte die ungarische Regierung heftig und sprach über die holländischen Sorgen in Bezug auf die Korruption im Lande.

 

Und es wurde noch schlimmer: Ungarn suspendierte zwei hochrangige Diplomaten der Niederlande

 

Der nachfolgende Artikel:

 

Ungarn ruft seinen Botschafter aus den Niederlanden zurück

 

Nach den Äußerungen des scheidenden holländischen Botschafters ruft auch Ungarn seinen Botschafter aus den Niederlanden auf unbestimmte Zeit zurück, das verkündete der Außen- und Handelsminister Peter Szijjarto auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen.

 

„Der holländische Botschafter in Ungarn hatte ein Statement abgegeben, das die Würde und Unabhängigkeit Ungarns verletzt und die diplomatischen Traditionen weit überschritten hatte. Es ist selten, dass so etwas passiert und die Wichtigkeit gebietet diplomatische Schritte,“ sagte Szijjarto.

 

„Die diplomatischen Beziehung auf Botschafterebene zwischen den beiden Ländern werden für eine unbestimmte Zeit ausgesetzt,“ sagte der Minister und fügte hinzu, dass am Montag der Geschäftsträger der ungarischen Botschaft die Bemerkungen des holländischen Botschafters im holländischen Außenministerium „aufs Schärfste“ zurückweisen werde. Szijjarto stelle klar, dass die Regierung wissen wolle, ob der Botschafter in seiner persönlichen Eigenschaft gesprochen habe, oder ob er ein „offizielles Mandat“ gehabt habe. Der Minister betonte, dass eine Erklärung „hinter verschlossenen Türen“ nicht ausreichend sein werde.

 

Szijjarto fügte hinzu, wenn die Niederlande sich nicht entschuldige, dann werde die ungarische Regierung weitere politische und diplomatische Schritte unternehmen. „Ungarn ist kein Prügelknabe, die Politik der Untertänigkeit war zwar weitverbreitet in Ungarn in der Vergangenheit, aber jetzt ist sie es nicht mehr.“

 

„Wenn die Niederlande unsere bilateralen Beziehungen auf diese Weise fortsetzen wollen, dann werden wir entsprechend handeln,“ fügte Szijjarto hinzu.

 

Der holländische Politiker Geert Wilders nannte den holländischen Botschafter „einen Idioten“. Wilders und seine Partei PVV konfrontierten Außenminister Bert Koenders mit den Äußerungen von Botschafter Scheltma und stellten im Parlament folgende Fragen:

 

  1. Sind Sie sich der geschmacklosen Äußerungen der holländischen Botschafters in Ungarn bewusst?

  2. Welches Recht hat der scheidende Botschafter die ungarische Regierung zu rügen, die – anders als die holländische Regierung – die Probleme die, die Gesellschaft destabilisieren, wie Masseneinwanderung und Islamisierung, aktiv angeht. Sprach der Botschafter im Auftrag der holländischen Regierung?

  3. Finden Sie es auch abstoßend und verabscheuungswürdig, dass dieser Botschafter die Politik der ungarischen Regierung mit islamischen Terroristen vergleicht, die Unschuldige mit Autos und Bomben töten? Wenn nicht, warum nicht?

  4. Stimmen Sie zu, dass dieser Botschafter nicht mehr in der Position ist, um unser Land im Ausland zu vertreten?

  5. Würden Sie der ungarischen Regierung eine Entschuldigung anbieten wegen der abscheulichen Äußerungen seines verwirrten Botschafters? Wenn nicht, warum nicht?

Soundcloud in Schweden löscht fast alle einwanderungskritischen Podcasts

• EuropeNews 28 August 2017
Soundcloud in Schweden löscht fast alle einwanderungskritischen Podcasts

Die populäre Streaming Plattform Soundcloud, die dem Austausch und der Distribution von Audiodateien dient, hat am Montag ohne vorherige Warnung alle einwanderungskritischen schwedischen Podcasts von seiner Webseite gelöscht. Die Firma macht auf die Tatsache aufmerksam, dass die Benutzer „Hass“ oder „obszöne“ Inhalte verbreitet hätten.

 

Quelle: Fria Tider
Übersetzt von EuropeNews

 

Unter den schwedischen Podcasts, die via Soundcloud verbreitet und die jetzt gelöscht wurden, sind solche der Gruppen „Motfgift“ [Gegengift], „Ingrid and Conrad“ [Ingrid Carlqvist und Conrad], Vita Pillret [die weiße Pille] und Sluggers.

 

Sogar der Kanal „Den kokta grodan“ [Der gekochte Frosch] des ehemaligen SDU Vorsitzenden [Jugendorganisation der Schwedendemokraten], Gustav Kasselstrand, ist blockiert worden Kasselstarnd sagt, dass sowohl er als auch sein Kollege Erik Berglund zahlende Kunden des Dienstes seien, er aber keinerlei Email Benachrichtigung von Soundcloud wegen der Schließung des Accounts erhalten habe.

 

Man kann Soundcloud nicht über eine Telefonnummer erreichen, obwohl diese auf der Webseite angegeben wird. Die Sprecherin des Streamingdienstes, Lauren Gallagher, schreibt jedoch, dass Soundcloud in den Nutzungsbedingungen „klar und deutlich Inhalte verbietet, die obszön sind, zu Gewalt oder Hass anstacheln oder ermutigen, oder auf andere Weise beleidigend seien.“

 

Gallagher stellt fest, dass das Unternehmen es den Nutzern erlaube Inhalte zu „flaggen“ von denen sie annehmen, dass die Nutzungsbedingungen verletzt werden.

 

„Wenn wir herausfinden, dass der gemeldete Inhalt unseren Nutzungsbedingungen widerspricht, dann entfernen wir ihn sofort von unserer Plattform,“ schreibt sie während sie gleichzeitig mit der rätselhaften Aussage „die offene Plattform“ von Soundcloud stehe für „die Meinungsfreiheit, die wichtig sei, um Glaubwürdigkeit zu erhalten“ fortfährt.

 

Wir haben Soundcloud gebeten uns zu erklären wie genau die schwedischen Blogs die Nutzungsbedingungen verletzt hätten.

 

Schon früher hatte Soundcloud eine große Anzahl Podcasts blockiert und damit begründet, dass man sich an die Gesetze in den USA halten müsse.

13 Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan

YouTube 28 August 2017
In Afghanistan hat ein Selbstmordattentäter mindestens 13 Menschen mit in den Tod gerissen und viele weitere verletzt. In der südlichen Provinz Helmand brachte er ein mit Sprengstoff beladenes Auto neben einem Militärkonvoi zur Explosion.

Kurz: 'Das kann nicht die Entscheidung der Schlepper sein'

Kath.Net 24 August 2017
Österreichischer Außenminister Kurz: "Die Zuwanderung in unser Sozialsystem muss gestoppt werden, wir müssen die Migration massiv reduzieren."

Umstrittene Stiftung behauptet: Muslime integrieren sich besser

DIE FREIE WELT 24 August 2017
Angeblich mache die Integration von Muslimen Fortschritte. Das behaupten die Macher des Religionsmonitor, der von der umstrittenen und mehrfach kritisierten Bertelsmann-Stiftung herausgebracht wurde. Die Stiftung steht im Ruf, führenden Politikern sehr nahe zu stehen.

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Nachrichten per Newsletter-Abo.