Kampagne für Gleichberechtigung - Iran geht gegen Frauen vor

taz.de - 28 November 2007

Die Journalistin und Aktivistin Maryam Hosseinkhah sitzt im Teheraner Evin-Gefängnis. Sie hat sich an einer groß angelegten Kampagne für Gleichberechtigung beteiligt

BERLIN taz "Es ist nicht das erste Mal, dass ich das Evin-Gefängnis von innen erlebe. Das erste Mal war ich als Reporterin hier", schreibt die iranische Journalistin und Frauenaktivistin Maryam Hosseinkhah. "Als ich, begleitet vom Gefängnisdirektor, die Zellen besichtigen durfte, äußerten sich die inhaftierten Frauen zufrieden über ihre Lage.

Doch beim Verlassen des Gefängnisses steckte mir eine Frau heimlich einen Zettel in die Tasche: 'Rettet uns, wir sind hilflos dem Gefängnispersonal ausgeliefert.' Dieses Mal sitze ich selbst als Gefangene hier und teile eine Zelle mit dreißig Frauen, die alle Opfer des Mangels an Gleichberechtigung sind." (...)

(...mehr)
Themen:
Kategorien: IranScharia