Kinder- und Jugendärzte empört über Juristenvorstoß, Beschneidung von Mädchen zu legalisieren

12 September 2014

Das Deutsche Verbände Forum 12 September 2014
Von Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)

Köln - Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte ist empört über den Vorstoß der Berliner Rechtswissenschaftlerin Tatjana Hörnle, die die Legalisierung der Klitorisvorhautbeschneidung und anderer Formen der Genitalverstümmelung rechtfertigt. Hörnle wird ihre These auf dem 70. Deutschen Juristentag (16. bis 19. September 2014 in Hannover) vertreten.

Dr. Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte: "Hörnle argumentiert, wenn die Vorhaut der Jungen amputiert werden dürfe, müsse auch die Beschneidung der Klitorisvorhaut erlaubt sein.

Eine solche Argumentation, bei der frei nach dem Motto "Gleiches Recht für Alle" körperliche Gewalt an Mädchen durch Gewalt an Jungen gerechtfertigt wird, ist an Zynismus kaum noch zu überbieten.

Kinder haben verfassungsmäßig garantierte Rechte, zu diesen Rechten gehört das Recht auf Schutz vor Gewalt.

Die Resolution der Vereinten Nationen erlaubt keine Art von Beschneidungen an Mädchen und Frauen.

Ist ein Arzt an einem solchen Eingriff beteiligt, so kann dieser auch standesrechtlich belangt werden.

Wir müssen uns dafür einsetzen, dass Jungen und Mädchen gleichermaßen vor Genitalverstümmelung geschützt werden.

Weder Tradition noch Religion dürfen dazu führen, dass an den Genitalien von minderjährigen nicht einwilligungsfähigen Mädchen oder Jungen ohne medizinische Indikation herumgeschnitten wird.

Menschenrechtsverletzungen bleiben Menschenrechtsverletzungen, auch wenn sie aus rituellen Gründen begangen werden

Es ist Zeit, dass das 2012 erlassene "Beschneidungsgesetz" novelliert wird.

Der Gesetzgeber muss dafür sorgen, dass rituelle Verstümmelungen uneingeschränkt weder an Mädchen, noch an Jungen vorgenommen werden dürfen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quelle und Kontaktadresse: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)

Pressestelle Mielenforster Str. 2, 51069 Köln Telefon: (0221) 689090, Fax: (0221) 683204 E-Mail: bvkj.buero@uminfo.de Internet: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Gutachterin hält in Deutschland Genitalverstümmelung für erlaubt Ärztliche Empfehlung zum Thema weibliche Genitalbeschneidung/weibliche GenitalverstümmelungDeutsche Pfleger fordern bessere Versorgung von GenitalverstümmeltenPatientin mit Genitalverstümmelung - wie reagieren?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FGM (weibliche Genitalverstümmelung) "Traditionelle Praxis" in 32 Ländern

Religiöser Brauch: Die Beschneidung – ein unnützes Opfer für Allah

Muslimische Frauenfeindlichkeit – Feministische Gleichgültigkeit

Verniedlicher: In diesen asiatischen Ländern wird Genitalverstümmelung praktiziert

Genitalverstümmelung "Das ist ein Mittel, um Frauen gefügig zu machen"

Grausames Ritual: Genitalverstümmelung bei MädchenBeschneidung: Eine dauerhafte und irreparable Veränderung

Genitalverstümmelung: Harter Kampf gegen die Beschneidung der Mädchen Genitalverstümmelung: Mädchen hinter Schweigemauer

Beschneidungen verletzen Psyche Kampf der Genitalverstümmelung an Mädchen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bundesregierung: Aktionstag gegen weibliche GenitalverstümmelungWeibliche Genitalverstümmelung nicht auf EU Agenda

Beschneidung von Mädchen wird Thema im NRW-LandtagGenitalverstümmelung an Mädchen: CDU-Politiker will Straf-Freiheit für Täter

"Klima des Misstrauens" Oppositionsanträge zum Schutz vor Genitalverstümmelung abgelehnt

Online-Aktion FGM für ein Ende weiblicher Genitalverstümmelung in Ägypten

Verstümmelte Mädchen - Wie ein Abenteurer brutale Beschneidung bekämpftEx-Supermodel Waris Dirie kämpft gegen das grausame Ritual der Beschneidung

Blutiger Mythos von Reinheit - Beschneidung von Frauen in AfrikaEin Schnitt ins Leben - weibliche Genitalverstümmelung im Sudan

Ägypten: Am Nil halten viele an der Beschneidung fest

Wider die Beschneidung!"Null Toleranz" gegen Beschneidung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bis zu 140 Millionen Frauen Opfer von Genitalverstümmelung

100 Millionen Frauen Opfer von Genitalverstümmelung - allein in Frankreich 50.000 Frauen

Genitalverstümmelung - 30 000 Frauen bundesweit - ein Opfer aus NRW erzählt

Genitalverstümmelung auch in Deutschland: "Ich bin noch immer traumatisiert"

Genitalverstümmelung: 1900 Frauen in Wien gefährdet

Tabu Genitalverstümmelung: Täglich leiden 6.000 Mädchen

Weltweit sterben mindestens 5.000 Frauen pro Jahr, um eine "Ehre zu retten"

Genitalverstümmelung in Deutschland - 4.000 Mädchen könnten bedroht sein

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Schnipp-Schnapp Vorhaut ab - Es gibt kein religiöses Recht auf Körperverletzung

Strafbarkeit der Zirkumzision von Jungen - Medizinrechtliche Aspekte eines umstrittenen ärztlichen Eingriffs

Beschneidung von Jungen laut Gericht Körperverletzung«Die Beschneidung von Knaben muss offen diskutiert werden»

Beschneidungsurteil: Passauer Jurist bedroht und beleidigt

Gerichtsurteil zur Beschneidung - Die Grenzen der Religionsfreiheit

Körperverletzung: Gericht stellt religiöse Beschneidung unter StrafeBeschneidung als rechtswidrige Körperverletzung

Zürich: Erstmals Strafverfahren wegen Mädchenbeschneidung

Kein eigener Straftatbestand für Genitalverstümmelung

Londoner Arzt verliert Zulassung wegen MädchenbeschneidungIrre: Professor fordert Genitalverstümmelung von Mädchen

Arzt und Mutter wegen Beschneidung von Mädchen angeklagt Politstreit um Jungfräulichkeit in Frankreich



Themen: