Kunst-Unfreiheit im Iran: 38 Jahre Zensur im Namen des Islam

Deutschlandfunk Kultur - 04 August 2017
Der preisgekrönte iranische Filmemacher Jafar Panahi hat bis 2030 Berufsverbot. Ein prominentes Opfer, das zeigt: Die Kunstfreiheit endet im Iran seit 1979 da, wo religiöse Führer "Grundlagen des Islams" verletzt sehen. Kulturschaffende rebellieren leise. (...mehr)