Medikament gegen Haß - Refugees Welcome – jetzt auch auf Rezept

Junge Freiheit - 17 August 2017
Willkommenskultur könnte bald in der Nase beginnen. Forscher der Universität Bonn haben herausgefunden, daß der als „Kuschelhormon“ bekannte Wirkstoff Oxytocin Menschen offener für die Flüchtlingshilfe macht. Für das Projekt gaben die Wissenschaftler verschiedenen Probanden Geld, das sie entweder an 25 Flüchtlinge oder 25 Einheimische spenden konnten und konfrontierten sie mit Kurzbeschreibungen der Bedürftigen. (...mehr)