Myanmar: Muslimische Attacken auf Buddhisten führen zu Trennung zwischen Religionsgruppen

- 25 Juli 2013

In der Hafenstadt Sittwe im westlichen Myanmar ist es zu einer völligen Trennung der buddhistischen Arakaneser und der muslimischen Rohingyas gekommen. Bis Juni letzten Jahres hatten die beiden Gemeinschaften noch Tür an Tür gelebt, aber nach den letzten Gewalttaten hatte die buddhistische Mehrheit die muslimische Bevölkerung aus der Stadt gejagt.

Der Economist berichtet, dass die muslimischen Rohingya jetzt in Flüchtlingscamps außerhalb der Stadtgrenze leben. Viele versuchen auf Fischerbooten nach Malaysia zu gelangen.

Die Feindseligkeiten zwischen den Rohingya und der arakanesischen Urbevölkerung in diesem entlegenen Teil Myanmars, gehen noch auf die Kolonialzeit zurück. Bei Vergeltungsschlägen der Buddhisten waren etwa 100 Muslime getötet worden.

Die muslimische Minderheit des Landes beträgt etwa 5% von 60 Millionen. In Indien haben sich Muslime mit den Rohingyas solidarisiert und es waren Muslime, die für den Anschlag am 7. Juli auf eine der heiligsten Stätten der Buddhisten in Bodh Gaya, dort wo Buddha einst erleuchtet wurde, verantwortlich waren.

Im April hatte der im Gefängnis sitzende radikale Kleriker Abu Bakar Basyir den Jihad gegen die buddhistische Bevölkerung Myanmars ausgerufen.



EU hebt Sanktionen gegen Burma auf

Burma "Sie kommen nachts und ermorden die Mönche"

Dutzende Tote bei Ausschreitungen in Burma

Muslim nach Attacke auf Buddhistin zu Haftstrafe verurteilt

Thailand: Jihad gegen Almosen sammelnde buddhistische Mönche

Philippinen: Medien schweigen während Muslime 60.000 Christen vertreiben

Terroranschlag in Bodh Ghaya – 2 Menschen verletzt

Indische Mujahedin übernehmen Verantwortung für Anschlag auf buddhistischen Tempel

Robert Spencer: Muslimisches Attentat auf buddhistischen Tempel

Myanmar: Muslimische Attacken auf Buddhisten führen zu Trennung zwischen Religionsgruppen

Pamela Geller: Djihad in Thailand

300 christliche Kinder entführt und in Koranschule zum Islam zwangskonvertiert

Muslimischer Mob prügelt acht Buddhisten tot

Die islamistische Wut richtet sich nun gegen Buddhisten

Muslime in Bangladesch zünden buddhistische Tempel an

Thailand – Wieder Bombe in Thailand Pattani

Thailand Bombenleger wurden identifiziert: Islamische Separatisten



(...mehr)
Themen: