NGO Studie: Über 100.000 Sexsklaven die Hälfte davon Kinder in der Türkei

08 Oktober 2013
NGO Studie: Über 100.000 Sexsklaven  die Hälfte davon Kinder  in der Türkei

    Mehr als 100.000 Frauen leben in der Türkei als Sexsklaven, die Hälfte davon sind Kinder, das enthüllte eine NGO, nach ausgedehnten Recherchen über Prostitution in dem Land

Am schockierendsten jedoch ist die Zahl der Frauen, die Sex auf der Straße verkaufen, die auf mehr als 100.000 angestiegen ist, die Hälfte davon sind Kinder.

Ansamend berichtet, dass bis zu 3000 Prostituierte in Bordellen arbeiten sowie weitere 15.000 Prostituierte offizielle registriert sind.

Minderjährige Mädchen aus armen Familien, insbesondere in den Provinzen im Osten und Südosten seien zu Opfern einer "Prostitutions Mafia" geworden.

Gefährdete Kinder, die schon in ihren eigenen Familien Opfer von Missbrauch wurden, Waisen und psychisch gestörte Kinder sind die Beute der organisierten Verbrecherbanden.

In dem Bericht von dem Frauenschutzverband SEFKAT-DER in der Stadt wird auch festgestellt, dass Frauen bis ins Alter von 60 Jahren in Bordellen arbeiten. Mittlerweile gibt es mehr Bordelle als Frauenhäuser in der Türkei, eine Tatsache, die tief blicken lasse.



Over 100,000 sex slaves in Turkey, half are children: NGO hurriyetdailynews.com

Report reveals horrors of violence against Turkish women todayszaman.com



Themen: