Rafsanjani will Israel von der Landkarte tilgen

• EuropeNews - 08 Juli 2015
Rafsanjani will Israel von der Landkarte tilgen

Der ehemalige iranische Präsident Ayatollah Akbar Hashemi Rafsanjani sagte am vergangenen Monat, dass Israel von der Landkarte getilgt werden müsse. Rafsanjani ist Vorsitzender eines Beratergremiums des iranischen Führers Ayatollah Ali Khamenei. Die Mitglieder dieses Gremiums werden vom iranischen höchsten Rat gewählt.

 

 

Seine Aussagen, angesichts des letzten Ultimatums zwischen dem Iran und den Weltmächten über eine Einigung zum iranischen Nuklearprogramm, erschienen in einem Interview, das von der Nachrichten Webseite Al Ahd durchgeführt wurde, einer Unterorganisation von Hisbollah, der vom Iran gesponserten libanesischen Terrororganisation.

 

 

In dem Interview nannte Rafsanjani Israel ein „gefälschtes Regime“ das nur „temporär“ sei. Er sagte die „fremdartige Existenz“ Israels solle von der Landkarte getilgt werden. Rafsanjani hatte bereits im Jahr 2005 ähnliche Äußerungen gemacht, als er zum ersten Mal zum Präsidenten des Iran gewählt worden war. Damals sagte er, dass Israel ein „Schandfleck“ sei, der „vom Angesicht der Erde entfernt werden“ müsse.

 

 

Quelle: Clarion Project