Russisch orthodoxer Prälat: In dreißig Jahren wird Europa muslimisch sein

• EuropeNews - 22 Mai 2017
Russisch orthodoxer Prälat: In dreißig Jahren wird Europa muslimisch sein

In den nächsten drei Jahrzehnten wird Europa muslimisch werden und Christen werden sich in Furcht vor Verfolgung verstecken müssen, warnte der russisch-orthodoxe Priester. In einem Interview mit dem Fernsehsender Soyuz TV, übersetzt von MEMRI [ Middle East Media Research Institute ] warnte der russische Prälat Dmitri Smirnov davor, dass der christlichen Zivilisation nicht mehr viel Zeit bliebe vor ihrem Niedergang. Er sagte voraus, dass der Islam in der westlichen Welt herrschen werde, weil die Muslime alles geben in ihrem Kampf für das, an was sie glauben. Aber die Menschen im Westen seien einfach zu müde um ebenso zu handeln.

Quelle: Christian Daily 
VIDEO: Islam is the world's fastest growing religion, BBC News
Übersetzt von EuropeNews

 

Es ist nur noch wenig Zeit bis zum Tod der gesamten christlichen Zivilisation. Ein paar Jahrzehnte, vielleicht 30 Jahre, vielleicht werden es in Russland 50 Jahre sein, aber nicht länger,“ sagte Smirnov gegenüber dem russischen TV Sender Soyuz.

 

Der russische Prälat fügte hinzu, dass die Christen verfolgt und über ganz Europa verstreut im Untergrund leben würden und sich in kleinen Gruppen sammeln müssten. Die Agentur Interfax-Religion berichtet, dass Smirnov geäußert habe, dass Mohammed schon heute der populärste Name sei für britische Neugeborene.

 

In dreißig Jahren wird Europa muslimisch werden und die Christen werden in einer Art Untergrund leben,“ fügte Vater Smirnov hinzu.

 

Vater Smirnovs Warnung, dass der Islam in Europa das Christentum überflügeln werde, steht in Übereinstimmung mit einer Studie des Pew Research Center, die Anfang des Jahres veröffentlicht wurde. Das Ergebnis dieser Studie war, dass die muslimische Bevölkerung in Amerika und Europa signifikant ansteigen wird in den kommenden fünfzig Jahren, so die britische Zeitung The Sun.

 

In 50 Jahren, so Pew, wird die muslimische Bevölkerung um 73 Prozent ansteigen und die Muslime in Europa werden erheblich dazu beitragen. Dieser Trend werde angeblich verstärkt durch das Bevölkerungswachstum in Indonesien, Pakistan, Bangladesh, Indien und anderen Ländern.

 

Die christliche Bevölkerung werde andererseits nur um rund 35% wachsen im gleichen Zeitraum.

 

Das bevorstehende Wachstum des Islams liegt teilweise daran, dass Frauen in Ländern mit einer muslimischen Mehrheit im Durchschnitt 3,1 Kinder gebären, während Frauen anderer Glaubensrichtungen 2,3 Kindern gebären. Großbritannien soll darüber hinaus das Land sein, das gegenüber Muslimen am tolerantesten ist.