Seit 1975 wurden schätzungsweise mehr als 3.000 Deutsche von Immigranten ermordet

Conservo - 12 Mai 2017 - Von Peter Helmes
Seit 1975 wurden schätzungsweise mehr als 3.000 Deutsche von Immigranten ermordet

Der Fall Niklas P. kein Einzelfall: Conservo hat sich in mehreren Artikeln mit dem Fall des in Bonn-Bad Godesberg getöteten Deutschen Niklas P. befaßt. (Im Mai 2016 wurde der 17-jährige Schüler Niklas Pöhler in Bonn-Bad Godesberg nachts von einer Feier kommend brutal zusammengeschlagen und, bereits bewußtlos am Boden liegend, noch mehrmals gegen den Kopf getreten. Niklas P. verstarb an seinen schweren Verletzungen. Über den/die vermutlich marokkanischen Täter herrscht derzeit noch Ungewißheit.)

 

Täterschutz statt Opferschutz

Auf unseren letzten Bericht, siehe https://conservo.wordpress.com/2017/04/30/brief-an-justizminister-toetungsdelikt-niklas-p-in-bonn-bad-godesberg/, sandte uns „Philolaos“ (www.bayernistfrei.com) folgende interessante Information:

Danke, daß der Fall Niklas P. nicht in der Anonymität untergegangen ist, und sich der Autor die Mühe gemacht hat, Unrecht als solches schriftlich fest zu halten. Ein Richter wie Volker Kunkel hat seinen Beruf verfehlt. Diesem „Richter“ geht es offensichtlich nicht um Opferschutz, sondern um Täterschutz. Solche Richter leisten weiteren Verbrechen dieser Art Vorschub. Ich selbst kenne die Familie – eine sehr liebenswürdige Familie – die am Münchner Hauptbahnhof ein Familienmitglied durch einen ausländischen Messerstecher verloren hat, und darunter unsäglich leidet und gelitten hat. Ein anständiger junger Mann, der sein Leben noch vor sich hatte, musste sterben weil FDP-Politiker wie Klaus Kinkel, Grüne und natürlich Spezialdemokraten noch in den 1990er Jahren Verschärfungen des Asylparagraphen mit humanitärbigotten Phrasen sabotiert hatten.

Es wird Zeit, die Listen der durch Ausländer getöteten Deutschen vermehrt zu publizieren. Es sind Abertausende. Die deutschen Lügenmedien reiben uns Jahr für Jahr penetrant 10 NSU-Tote unter die Nase, während sie Abertausende von Migranten getötete Deutsche vorsätzlich verschweigen.

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/02/06/liste-der-von-auslandern-in-deutschland-getoteten-deutschen-2/

 

Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen

Die Realität einbeziehend, müßte die Liste um das schätzungsweise 30fache länger sein – seit 1975 wurden schätzungsweise mehr als 3.000 Deutsche von Immigranten ermordet.

Die Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen zählt die Namen der Deutschen auf, die auf dem Gebiet der BRD und BRÖ Ausländergewalt zum Opfer fielen. Viele wurden getötet, weil für sie im Weltbild der Ausländer kein Platz ist; manche, weil sie den Mut hatten, dem Multikulti-Wahn zu widersprechen. Einige Schicksale bewegten die Öffentlichkeit, viele wurden kaum zur Kenntnis genommen, vergessen sind die meisten. Diese aufgrund der Verschleierung durch das BRD-Regime und die BRD-Systemmedien leider unvollständige Liste ruft diese Menschen in Erinnerung.

 

„Polizeigewerkschaften fordern, daß die regierungsfreundliche Polizei-Statistik nicht länger ‚manipuliert‘ wird. Das Ergebnis wäre erschreckend. Es gibt wohl viel mehr Gewalttäter als bisher bekannt. […]

Nachdem aus Berlin bekannt geworden war, daß dort 81 Prozent der jungen Intensivtäter Zuwanderungsgeschichte besitzen (fast ausnahmslos türkische oder arabische), forderten CDU und Polizeiverbände, auch in NRW die Zuwanderungsgeschichte zu erfassen, weil man Probleme nur lösen könne, wenn man ihr Ausmaß kenne.“ — Die Welt

(Anmerkung P. Helmes: Die komplette Namens- und Tatliste kann bei mir angefordert werden: Peter.Helmes@t-online.de)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(...mehr)