Studie: Nur 13 Prozent der Migranten fliehen vor einem Krieg

• EuropeNews - 17 November 2016
Studie: Nur 13 Prozent der Migranten fliehen vor einem Krieg

Nur 13 Prozent der Migranten in Europa sagen, dass sie vor einem Krieg geflohen sind, die meisten geben zu Wirtschaftsmigranten zu sein. Das ergab eine Studie von Doctors of the World (MDM).

Die NRO fand heraus, dass die Mehrheit von knapp 10.000 Migranten mit denen sie gesprochen hatten, zugab, dass sie aus wirtschaftlichen Gründen nach Europa gekommen seien.

 

Von Virginia Hale, Breitbart London
Übersetzt von EuropeNews

 

Der Zugang zum Gesundheitssystem, Untersuchungen, die Studie hat sich mit Migranten in 30 Städten befasst, das ist knapp die Hälfte von denjenigen, die sich illegal in Europa aufhalten.

Die Studie, die am Dienstag in Brüssel der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, kommt zu dem Schluss, dass

53,1 % der Migranten, die befragt wurden berichteten, dass sie aus wirtschaftlichen Gründen ausgewandert seien,

20,5 % aus politischen Gründen

und nur 13,7 % sagten sie seien geflohen um dem Krieg zu entkommen.