Studie kritisiert: In der Flüchtlingskrise haben die Mainstream-Medien nicht neutral berichtet

DIE FREIE WELT - 26 Juli 2017
In der Flüchtlingskrise haben die Leit- und Mainstream-Medien nicht neutral berichtet, sondern im Einklang mit dem politischen Establishment auf eine Erziehung der Bürger hingearbeitet. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie. Neutrale Berichterstattung und freie Meinungsbildung ging unter. Die Nähe zur Politik dominierte. (...mehr)