Verarmung: Die Hälfte der künftigen Rentner wird eine Rente unter Hartz IV-Niveau erhalten

GeVestor.de - 11 Mai 2017
Wie aktuelle Berechnungen des Fernsehsenders WDR ergeben haben, wird im Jahr 2030 die Hälfte der Rentner ein Rentenniveau unter Hartz IV haben. Schuld daran seien die Rentenreformen in den späten 1990er- und frühen 2000er-Jahren unter Bundeskanzler Schröder, welche das Rentenniveau immer mehr abschmelzen und die Bürger dazu zwingen wollten, privat vorzusorgen. Doch diese private Vorsorge mit der sogenannten „Riester-Rente“ (benannt nach dem seinerzeitigen Arbeitsminister Walter Riester) hätte sich laut WDR als Flopp erwiesen. (...mehr)