Video: The Soviet Story (deutsche Fassung) Aufarbeitung des Kommunismus: Unterdrückung, Verbrechen & Terror

07 September 2012
Video: The Soviet Story (deutsche Fassung)  Aufarbeitung des Kommunismus: Unterdrückung, Verbrechen & Terror

International Business Times 07 September 2012

"Die Sowjet-Story" wird nur in der deutschen Presse und im deutschen Fernsehen bis heute ignoriert

Video: The Soviet Story (deutsche Fassung) Aufarbeitung des Kommunismus: Unterdrückung, Verbrechen & Terror

The Soviet Story ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2008 über den sowjetischen Kommunismus und die sowjetisch-deutsche Zusammenarbeit vor 1941. Regie führte Edvins Šnore, der auch das Drehbuch verfasste. Gesponsert wurde der Film von der UEN-Fraktion des Europäischen Parlamentes.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

• “The Soviet Story” • http://www.sovietstory.com

- > Buy DVD - DVD NOW ON SALE ! <- http: />

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Der Film lässt westliche und russische Historiker zu Wort kommen wie Norman Davies und Boris Sokolow, den Autor Viktor Suworow, den Sowjet-Dissidenten Wladimir Bukowski, Mitglieder des Europäischen Parlamentes sowie Täter und Opfer des sowjetischen Terrors der Stalin-Ära.

Der Film argumentiert, dass es enge philosophische, politische und organisatorische Verbindungen zwischen dem nationalsozialistischen und sowjetischen Systeme vor und während der frühen Stadien der Zweiten Weltkriegs gegeben habe.

Er thematisiert die Große Säuberung, den Holodomor, den Molotow-Ribbentrop-Pakt, das Massaker von Katyn, die Gestapo-NKWD Zusammenarbeit, die sowjetischen Massendeportationen und die medizinischen Experimente in den Lagern des GULAG.


Kommunismus, Islam & Nationalsozialismus: Die drei Typen eines totalitären Systems

... "Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt, sie zu wiederholen" ... George Santayana


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Das Schwarzbuch des Kommunismus: Unterdrückung, Verbrechen und Terror. Mit dem Kapitel 'Die Aufarbeitung des Sozialismus in der DDR' von Joachim Gauck und Ehrhart Neubert; Gebundene Ausgabe: 992 Seiten Verlag: Piper


Das Schwarzbuch des Kommunismus

ist der Titel einer Aufsatzsammlung von 1997, in der elf Autoren Verbrechen, Terror, Unterdrückung von kommunistischen Staaten, Regierungen und Organisationen darstellen.

Der Herausgeber, der französische Historiker Stéphane Courtois, veröffentlichte das Buch am 6. November 1997, dem 80. Jahrestag der Oktoberrevolution 1917, als erste weltweite Gesamtbilanz von 80 Jahren Kommunismus.

Er verglich im Vorwort die Ursachen und Gesamtopferzahl dieser Verbrechen mit denen des Nationalsozialismus und verlangte ihre angemessene historische und moralische Aufarbeitung.


    Liste von Opferzahlen & Massenverbrechen durch Kommunisten

    Courtois listete in seiner Einleitung Schätzwerte für durch Kommunisten getötete Menschen auf, die er als „grobe Annäherungen, basierend auf inoffiziellen Quellen“ kennzeichnete:

    • Sowjetunion: 20 Millionen • China: 65 Millionen • Vietnam: 1 Million • Nordkorea: 2 Millionen • Kambodscha: 2 Millionen • Osteuropa: 1 Million • Lateinamerika: 150.000 • Afrika: 1,7 Millionen • Afghanistan: 1,5 Millionen • die internationale kommunistische Bewegung und kommunistische Parteien ohne Regierungsmacht: um 10.000.

    Ferner listete er vor allem Massenverbrechen in der Sowjetunion und weitere auf:

    • die Exekution von zehntausenden Geiseln und Gefangenen ohne Gerichtsverfahren, • die Ermordung von hunderttausenden rebellischen Arbeitern und Bauern von 1918 bis 1922, • die Hungersnot von 1922, die 5 Millionen Tote verursacht habe, • die Ausrottung und Deportation der Kosaken 1920, • die Ermordung von Zehntausenden in Konzentrationslagern von 1918 bis 1930, • die Liquidierung von fast 690.000 Menschen im Großen Terror von 1937-38, • die Deportation von 2 Millionen Kulaken und so Genannten von 1930 bis 1932, • die Zerstörung von 4 Millionen Ukrainern und 2 Millionen anderen durch eine künstliche und systematisch verlängerte Hungersnot von 1932 bis 1933, • die Deportation von hunderttausenden Polen, Ukrainern, Balten, Moldawiern und Bewohnern Bessarabiens von 1939 bis 1941 und erneut 1944 bis 1945, • die Deportation der Wolgadeutschen 1941, • die vollständige Deportation der Krimtataren 1943, • die vollständige Deportation der Tschetschenen 1944, • die vollständige Deportation der Inguschetier 1944, • die Deportation und Ausrottung der Stadtbevölkerung in Kambodscha von 1975 bis 1978,

    • die langsame Zerstörung der Tibeter durch die Chinesen seit 1950.

    Ergänzend erwähnte er summarisch gleichartige Verbrechen der Regimes von Mao Zedong, Kim Il Sung und Pol Pot.

    /

    HolodomorMassaker von KatynMolotow-Ribbentrop-PaktStalinsche SäuberungenGroße Terror – Große Säuberung EntkulakisierungGulagLenin und der Rote Terror


    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


    The Soviet Story - deutsch Der dunkelrote Albtraum des Terrors

    Von Gideon Mathews

    Dies ist die Geschichte einer alliierten Macht, die die Nazis bei der Bekämpfung der Juden unterstützte und die selbst die Abschlachtung des eigenen Volkes in industriellem Ausmaß betrieb.

    Mit dem Westen verbündet, erlebte diese Macht ihren Triumph am 9. Mai 1945.

    Ihre Verbrechen wurden zum Tabu erklärt und die Geschichte des mörderischsten Regimes Europas ist nie erzählt worden.

    Bis heute ...

    Die Sowjet-Story untersucht auf fesselnde Weise jene Ereignisse, die dazu führten, dass Nazis und Sowjets gemeinsame Sache machten, sowie das gewaltige Ausmaß der Kollaboration sowohl vor als auch während des Zweiten Weltkriegs.

    Der Film analysiert den Charakter beider Systeme

    Er betrachtet die theoretischen Grundlagen von Sowjetkommunismus und Nationalsozialismus und zeigt frappierende Ähnlichkeiten der beiden Theorien und ihrer praktischen Anwendung auf.

    Georges Watson, Historiker an der Universität Cambridge, bringt diese These im Film auf den Punkt:

    "Ich denke, dass nur wenige wissen, dass im 19. und 20. Jahrhundert ausschließlich Sozialisten offensichtlich für den Genozid plädierten."

    Die vielen erschütternden Bilder - Massengräber, Leichenberge, perverse Gewalt gegen Unschuldige - und die erschütternden Augenzeugenberichte der letzten Überlebenden des Terrors sind Zeugnisse eines menschenverachtenden Systems, das den Nazis in nichts nachstand.

    Unmittelbar nach ihrer Uraufführung im Europäischen Parlament sorgte Die Sowjet-Story für einen weltweiten Aufruhr.

    Nur in der deutschen Presse und im deutschen Fernsehen wird der Film bis heute ignoriert.



    Im Internet: 2,6 Millionen Stalin-Opfer veröffentlicht

    Kommunistische Ideale: 45 Millionen Tote unter Mao in nur vier Jahren

    Zitate: Lenin, Karl Marx & der Islam

    Stalin is century's bloodiest figure

    "Hitler - König der Herzen" Deutsche Islamwissenschaftler & arabische Kriegsverbrecher

    Parallele zwischen der Ideologie der Nationalsozialisten und der Islamisten

    Das Erbe des Faschismus: der LiberalismusWie atheistisch ist die Linke noch?

    Massenmorde an Arabern und MuslimenAutonome Antifa gesteht: "Islamisten sind faktisch rechtsradikal"

    Linke Gruppen unterstützen den Djihad in DeutschlandLinke fallen auf eigene Antisemitismus-Lüge herein

    Die Linke in der KritikVideo/Report Mainz: "Linke mit Rechtsextremisten & Islamisten in Gaza-Flotte"

    Nicolai Sennels: Linksrutsch Vorsicht, Rechtspopulist!

    " Linke Antisemiten gibt es nicht! " Rosen auf den Weg gestreutNecla Kelek "Linke sind die wahren Integrationsverhinderer"

    Als die Linke nicht von Christenverfolgung sprechen wollteAnti-Islamisierungskongreß. Straße frei dem Antifa-Mobi-Mob!

    «Die linke Elite glaubt noch immer an Multikulturalität»Jan Fleischhauer "Ich war das perfekte Hassobjekt"

    In den Niederlanden unterstützen (SP) Politiker Araber, die zur "Vergasung von Juden" aufrufen Konservativ ist das neue Revolutionär

    RAF - Deutsche Desperados mit arabischen FreundenSozialdemokratischer Antisemitismus



    Themen: