Zehn-Milliarden-Geschäft mit dem Tod

FM1 TODAY - 21 Juni 2017
Das Schleppergeschäft brummt auf der ganzen Welt. Die Gefahren für Flüchtlinge sind tödlich, aber die Nachfrage bleibt riesig: Schlepper machen weltweit einen Umsatz von zehn Milliarden Dollar, das schätzt zumindest die Internationale Organisation für Migration (IOM). «Es könnte sogar noch mehr sein», sagt Frank Laczko, Chef der Abteilung für Migrationsforschung bei der IOM in Berlin. Genaue Zahlen gibt es nicht. (...mehr)